CDU-Stadtrat Karl Kling ist verstorben

Lesedauer: 3 Min
 Karl Kling
Karl Kling (Foto: Stadt Bad Waldsee)
Schwäbische Zeitung

Der langjährige Stadtrat Karl Kling ist am 8. Juli mit 84 Jahren verstorben. Von 1977 bis 1999 gehörte er für die Christdemokraten ununterbrochen dem Gemeinderat Bad Waldsee an, teilt die Stadt mit.

Klings Mandat und das von den Bürgern ausgesprochene Vertrauen seien für den Malermeister Verpflichtung gewesen, sich engagiert und auch immer deutlich zu kommunalpolitischen Fragestellungen und zu treffenden Entscheidungen zu äußern. Wer ihn kannte, erinnere sich noch an seine wortgewaltigen, aber immer an der Sache orientierten Redebeiträge.

Wenn sich Karl Kling im Rat meldete konnte man laut Pressemitteilung mit einer kompetenten und auch deutlichen Meinung rechnen. Dies habe vor allem auch bei technischen oder handwerk- beziehungsweise baulichen sowie wirtschaftlichen Themen gegolten. Dabei seien seine beruflichen Erfahrungen und seine Sachkenntnis sowohl vom Gemeinderat als auch von der Verwaltung stets geschätzt gewesen. Immer sei er selbstbewusst und nachdrücklich für seine Meinung eingetreten. Kritik habe er nicht negativ verstanden, sondern als Hinweis, den Sachverhalt nochmals zu überdenken.

Karl Kling sah Bad Waldsee immer als Einheit, heißt es weiter. Deshalb habe er sich nicht nur für die städtischen Interessen eingesetzt, sondern auch Verständnis für die Anliegen der Ortschaften gezeigt. Die Entwicklung der städtischen Kurbetriebe und schulische Fragen seien ihm wichtig gewesen. So habe er sich intensiv für den Neubau der Realschule eingesetzt. Aus einem unternehmerischen Verständnis heraus habe er sich immer für eine zukunftsausgerichtete und mutige Kommunalpolitik ausgesprochen. Bei auch manchmal risikobefrachteten Sachverhalten sei er derjenige gewesen, der zwar abwägend, aber nie zögernd argumentierte und entschied.

Nach 22 Jahren schied Karl Kling aus dem Gemeinderat aus. Für seine Verdienste wurde er mit der Bürgermedaille der Stadt Bad Waldsee ausgezeichnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen