Bildungsfahrten und das „Jahr der Kontroversen“

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Zum Neujahrsempfang durfte die Junge Union (JU) Bad Waldsee laut Pressemitteilung am vergangenen Samstag im Landgasthaus Rose (Hittelkofen) besondere Gäste begrüßen.

JU-Landesvorsitzender Philipp Bürkle, Matthäus Bürkle, ehemals Kreisvorsitzender, der jüngst zum JU-Bezirksvorsitzenden gewählt wurde, Maximilian Klingele, Vorsitzender der CDU Bad Waldsee, Jennifer Fetscher, Vorsitzende der CDU Berg sowie Bürgermeisterkandidat Matthias Henne folgten der Einladung des Waldseer JU-Vorsitzenden Lorenz Klingele.

Zu Beginn verwies Lorenz Klingele laut Pressemitteilung auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019, welches nicht zuletzt wegen der Ausrichtung des Landestages der Jungen Union in der Durlesbachhalle (Reute) in Erinnerung bleiben werde. Für viele der Delegierten war dies der erste Landestag in einer Stadt der Größe Bad Waldsees.

Mit Blick auf ein inhaltsreiches Jahr 2020 zählt Klingele einige der geplanten Veranstaltungen auf: Neben Bildungsfahrten nach Berlin, Dublin und Budapest steht das „Jahr der Kontroversen“, eine Veranstaltungsreihe des JU-Kreisverbandes, ins Haus.

Hier werden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zu Vortrag und Diskussion an verschiedenen Orten, unter anderem in Bad Waldsee, erscheinen. Als erstes wird Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer am 19. Januar im Kornhaussaal in Ravensburg zu Gast sein.

Weiterhin setzt der JU-Ortsverband Bad Waldsee die Veranstaltungsreihe „auf ein Getränk mit…“ fort, bei der Personen des öffentlichen Lebens in Bad Waldsee der Jungen Union und der Öffentlichkeit Frage und Antwort stehen.

Landesvorsitzender Philipp Bürkle, der den Ortsverband seit mehreren Vorsitzendengenerationen kennt, lobte die Bad Waldseer für ihr Engagement und den gelungenen Einsatz beim Landestag.

Wie jedes Jahr wurde an diesem Abend der JU-Vorstand in Bad Waldsee neu gewählt. Hierbei blieb das Team um Vorsitzenden Lorenz Klingele nahezu unverändert.

Stellvertretende Vorsitzende blieb Julia Jehle, Geschäftsführer Sebastian Spägele, Finanzreferentin Carola Birk, Pressereferentin Birgitta Lutz, Mitgliederreferent Nicolai Kibler – alle einstimmig gewählt. Beisitzer wurden Oskar Wild, Christoph Jehle, Matthias Birk, Franziska Heine, David Spägele, Marc Schroedter und Stefan Diebold.

Im Anschluss an die Wahlen hatte Bürgermeisterkandidat Henne Gelegenheit zur Vorstellung und stellte sich den Fragen der Anwesenden.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen