Bad Waldsees Serie endet gegen Botnang

Lesedauer: 4 Min
 Gegen den ASV Botnang blieb die TG Bad Waldsee (vorne Simon Bergmann, dahinter Simon Scheerer) ohne Punkte.
Gegen den ASV Botnang blieb die TG Bad Waldsee (vorne Simon Bergmann, dahinter Simon Scheerer) ohne Punkte. (Foto: Rolf Schultes)
Schwäbische Zeitung

TG: Bergmann, Bloching, Büker, Dewor, Elsässer, Hardi, Moosherr, Knaus, Romer, Sauerbrey, Scheerer.

Nach sechs Siegen in Folge haben die Volleyballer der TG Bad Waldsee in der Regionalliga mal wieder verloren. Im Spitzenspiel gegen den ASV Botnang mussten sich die Bad Waldseer zu Hause mit 1:3 (18:25, 25:20, 17:25, 18:25) geschlagen geben.

Am 10. November hatte es die bis dato letzte Niederlage der TG Bad Waldsee gegeben. Damals unterlagen die Oberschwaben dem USC Freiburg zu Hause mit 2:3. Letztmals ganz ohne Punkte blieb die TG beim 1:3 Ende Oktober beim TSV G.A. Stuttgart II. Während Botnang nun bei einem Spiel weniger als Tabellenzweiter einen Punkt hinter Stuttgart liegt, stehen die Bad Waldseer weiter auf Platz vier.

In der Eugen-Bolz-Halle standen sich am Samstagabend zwei Mannschaften gegenüber, die sich in den vergangenen Jahren schon viele enge Matches geliefert hatten. Meistens siegte die Heimmannschaft. Die Gastgeber hofften wieder auf den Heimvorteil, mussten aber am Ende anerkennen, dass Botnang besser war. Über weite Strecken war es ein spannendes und hochklassiges Spiel vor etwa 150 Zuschauern.

6:0-Lauf sorgt für Entscheidung

Im ersten Satz war es bis zum 16:17 sehr ausgeglichen. Lange, spannende Ballwechsel, in denen keine Mannschaft gewillt war, einen Punkt abzugeben, bestimmten das Geschehen. Plötzlich gewannen die Botnanger aber sechs Ballwechsel in Folge und gewannen den ersten Satz mit 25:18.

Unbeeindruckt vom Satzverlust startete Bad Waldsee stark in den zweiten Satz und setzte nun seine Qualitäten komplett ein. Relativ schnell stand es 10:5 für die TG. Viele Ballwechsel waren sehenswert, umjubelt und hart umkämpft. Die Gastgeber retteten den Fünf-Punkte-Vorsprung ins Ziel und glichen durch das 25:20 nach Sätzen aus.

Auch in den dritten Durchgang starteten die Waldseer erfolgreich und erkämpften sich eine 11:8-Führung. Nicht gewillt, das Spiel zu verlieren, setzten die Botnanger jetzt alles auf ihren Zugang aus der Bundesliga, Dirk Mehlberg. Fast alle Angriffe liefen nun über ihn. Der TG gelang es nur selten, Mehlbergs Angriffe zu entschärfen. Botnang kämpfte sich auf 13:13 heran und gewann wenig später den dritten Satz mit 25:17.

Im vierten Satz hielten die Gastgeber bis zum 13:14 das Geschehen noch relativ ausgeglichen. Dann fokussierte der ASV aber sein Spiel wieder komplett auf Mehlberg. Gleichzeitig hatten sich der Botnanger Block und die Abwehr noch besser auf das Waldseer Spiel eingestellt. Das TG-Trainergespann Evi Müllerschön und Peer Auer versuchte, mit taktischen Wechseln die drohende Niederlage zu verhindern. Die Bad Waldseer Volleyballer spielten nach wie vor gut, fanden aber gegen die starken Angriffe und die solide Abwehr der Gäste keine Mittel mehr, um entscheidend zu punkten. Der vierte Satz wurde mit 18:25 abgegeben, der ASV Botnang sicherte sich durch den 3:1-Sieg alle drei Punkte.

TG: Bergmann, Bloching, Büker, Dewor, Elsässer, Hardi, Moosherr, Knaus, Romer, Sauerbrey, Scheerer.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen