Bad Waldseer Flohmarktspenden gehen nach Afghanistan und Ahrweiler

Schwäbische Zeitung

Zum 17. Mal hat der Bad Waldseer Menschenrechtsladen Global am letzten Septemberwochenende seinen Flohmarkt im katholischen Gemeindehaus veranstaltet. Dank großzügiger Spenden der Waldseer Bevölkerung gab es laut Pressemitteilung ein reichhaltiges Angebot, das die Besitzer wechselte. Aus dem reichhaltigen Fundus konnte auch eine großzügige Sachspende über das DRK Aulendorf nach Ahrweiler geschickt werden. Die gesamten Einnahmen in Höhe von knapp 1300 Euro kommen den Vereinen Projekt Alea und Asiyah in Afghanistan zugute. Aktuell versuchen dort Ehrenamtliche eine Hunger-katastrophe für Familien und Kinder, die in provisorischen Flüchtlingslagern und in Krankenhäuser untergebracht sind, zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen