Bad Waldseer Bürger machen sich „Klimafit“

An sechs Kurstagen machten sich neun Teilnehmer im Kurs „Klimafit“ der Volkshochschule Bad Waldsee fit zu unterschiedlichsten Um
An sechs Kurstagen machten sich neun Teilnehmer im Kurs „Klimafit“ der Volkshochschule Bad Waldsee fit zu unterschiedlichsten Umweltthemen. (Foto: Stadt Bad Waldsee)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

An sechs Kurstagen machten sich neun Teilnehmer im Kurs „Klimafit“ der Volkshochschule Bad Waldsee fit zu unterschiedlichsten Umweltthemen. „Klimawandel vor der Haustür – was kann ich tun?“ war die Frage, die in den Kursabenden intensiv besprochen wurde.

Klimafit ist ein Projekt des WWF, des Helmoltz Verbundes Regionale Klimaänderung und der Universität Hamburg. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderte Programm will vor allem zum Wissen und Verändern bewegen. Themen sind die Grundlagen des Klimawandels. Die Fragen: Was ist der Unterschied zwischen Wetter und Klima? Was versteht man unter dem Treibhauseffekt und welche regionale Auswirkungen hat dieser? Fragen, die im ersten Kursabend von Frau Michelle Büttner, Klimaschutzmanagerin aus Ravensburg und Leiterin des Kurses, beantwortet wurden.

An weiteren Kursabenden wurden die Ursachen des Klimawandels und der Klimaschutz auf kommunaler Ebene in den Blickpunkt genommen. Die Bedeutung der 2-Grad-Celsius Obergrenze war dabei genauso Thema wie die Auswirkungen des Klimawandels auf jeden persönlich und die Pro-Kopf-Emission. Michael Kreis, Klimaschutzbeauftragter der Stadt, stellte das Energie- und Klimapolitische Konzept der Stadt Bad Waldsee vor. Die Teilnehmer bekamen ihre eigene Klimafit-Challenge, um selbst aktiv zu werden und aktiven Umweltschutz im Alltag zu betreiben. Auch Extremwetterereignisse und das Konzept des CO2 Fußabdrucks wurden diskutiert. Der Kurs sollte vor allem zum selber Tun ermutigen und als Startschuss für ein Netzwerk unter allen Klimafit-Teilnehmenden aus der Region dienen. Vor allem die einfachen Sparmaßnahmen haben es den Teilnehmern im Nachblick angetan, wie zum Beispiel: Wie kann ich Wasser sparen oder welche Wege kann ich problemlos mit dem Fahrrad zurücklegen? Aber auch die Schwierigkeiten Familie und Freude zu begeistern waren Thema bei der Abschlussrunde. Ein Anfang ist gemacht. Die Volkshochschule und die Stadt Bad Waldsee werden auf alle Fälle am Thema dranbleiben, weitere Kurse sind im Jahr 2023 geplant.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie