Waldseer Hobbyradsportler kurz vor dem härtesten Eintagesrennen der Welt

 Für einen guten Zweck über die Alpen: Der Waldseer Daniel Steinhauser startet im Juni bei dem Eintagesrennen Race across the Al
Für einen guten Zweck über die Alpen: Der Waldseer Daniel Steinhauser startet im Juni bei dem Eintagesrennen Race across the Alps und sammelt Geld für gute Zwecke in Bad Waldsee und der Region. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

An und ab diesem Samstag, 12. Juni, dreht sich in Bad Waldsee alles rund ums Radfahren. Gleich drei Aktionen stehen an: Die städtische Fahrradaktion „Bad Waldsee radelt sicher“, die deutschlandweite Online-Radaktion „Stadtradeln“ sowie die Vorstellung des „RATA-Projekts“ (Race across the Alps), an dem der Bad Waldseer Daniel Steinhauser für wohltätige Zwecke teilnimmt.

Auf das „Race across the Alps“ (RATA) bereitet sich der Hobby-Rennradfahrer Daniel Steinhauser seit Monaten vor. Es findet am 25. Juni statt und gilt als das härteste Eintages-Radrennen der Welt. Die 540 Kilometer lange Strecke führt durch Österreich, die Schweiz und Italien. Dabei sind zwölf Alpenpässe mit insgesamt 14 000 Höhenmetern zu überwinden. Start und Ziel ist Nauders (Tirol).

Daniel Steinhauser nutzt diese enorme sportliche Herausforderung, um Spenden für soziale Zwecke zu sammeln. Deshalb hat Bürgermeister Matthias Henne dafür die Schirmherrschaft übernommen. An diesem Samstag, 12. Juni, von 9.30 bis etwa 11.30 Uhr, wird der Sportler gemeinsam mit den Sponsoren einen Infostand auf dem Wochenmarkt beziehen, um das Projekt genauer vorzustellen. Mit den Spenden möchte er nicht nur das SBBZ-Sehen in Baindt bei der Anschaffung eines E-Rollstuhlfahrrads unterstützen, sondern auch die „Moskitos“ des Theaters Ravensburgs, die mit den Schülern der Eugen-Bolz-Schule in Bad Waldsee ein Zirkus-Projekt planen.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Unwetter in Baden-Württemberg

Bilder und Videos zeigen die enorme Heftigkeit des Unwetters in der Region

Rund 500 Einsätze haben die Feuerwehren und Rettungskräfte im Alb-Donau-Kreis vergangenen Abend gezählt. Ein heftiges Gewitter war über die Region gefegt. 

Schwäbische.de hat sich in den sozialen Netzwerken auf die Suche nach dem Weg des Gewitters gemacht und diese Bilder und Videos gefunden. 

Gegen 20:30 Uhr wurden über dem Bodensee nahe Kressbronn diese Fotos gemacht. Es zeigt eine Gewitterzelle, die sich am Himmel auftürmt.

Einsatzkräfte bekämpfen die Wassermassen in einem Keller

Feuerwehrleute kämpfen im Kreis Sigmaringen gegen Starkregen

Ein heftiger Starkregen geht am Montag gegen 20 Uhr über dem Kreis Sigmaringen nieder. Die Feuerwehren sind im Dauereinsatz.

Besonders getroffen ist neben Bad Saulgau, Sigmaringen, Inzigkofen und Scheer die Gemeinde Sigmaringendorf. Rund die Hälfte der bis 21 Uhr gemeldeten Einsätze werden vor den Toren Sigmaringens gezählt.

Oberschenkelhoch sei das Wasser im Keller gestanden, erzählt ein Anwohner des Hüttenbergwegs. Von einem oberhalb des Wohngebiets gelegenen Hang schoss das Wasser in die Tiefe und den Hüttenbergweg ...

Corona-Newsblog: Knapp 32 Prozent in Deutschland vollständig geimpft

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 4.000 (499.515 Gesamt - ca. 485.400 Genesene - 10.170 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.170 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 11,9 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 24.200 (3.722.

Mehr Themen