Bad Waldsee schafft den Klassenerhalt

Lesedauer: 4 Min
 Viele Zuschauer kamen zum entscheidenden Spiel der TG Bad Waldsee um den Klassenerhalt in der Kreisliga A in die Halle.
Viele Zuschauer kamen zum entscheidenden Spiel der TG Bad Waldsee um den Klassenerhalt in der Kreisliga A in die Halle. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

TG: Gapp, Kauer, Bohnert (1), Weiler (4), Schmid (1), Goletz (2), Zorell (1), Hebeisen (1), Klingele (8), Deinet, Rettich (9/4).

Die Bad Waldseer Handballer haben die Abstiegsrelegation erfolgreich beendet. Auch gegen den SV Uttenweiler gab es für das Team von Trainer Edi Mack nach einer starken Leistung einen Sieg. War das Spiel in der ersten Halbzeit noch ausgeglichen, dominierten die Bad Waldseer die zweite Halbzeit und freuten sich über einen am Ende klaren und überaus verdienten 27:19-Sieg. Somit beendet Bad Waldsee die Relegation auf Platz eins und hält die Kreisliga A.

Relegation zur Kreisliga A Bodensee: TG Bad Waldsee – SV Uttenweiler 27:19 (13:14) – Nach den beiden knappen Siegen gegen die SG Mettenberg und die HSG Langenargen-Tettnang III war der Publikums-andrang in der Gymnasiumssporthalle in Bad Waldsee entsprechend groß. Volle Ränge und hohe Erwartungen für die beiden Mannschaften im letzten Spiel der Relegation. Beide Teams mussten gewinnen, um sich ihren Platz in der Liga sichern zu können. Nach 15 Minuten, es stand 5:5, zeichnete sich ein Muster ab. Die Gäste aus Uttenweiler versuchten, über schnelle Angriffe die Waldseer Abwehr zu überraschen. Die TG dagegen versuchte es mit geduldigem Spiel. Keiner Mannschaft gelang es, eine dauerhafte Führung aufzubauen. Für das Publikum war es ein schön anzuschauendes Spiel, ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Uttenweiler nahm eine Führung mit in die Pause (14:13).

In Halbzeit zwei warteten die Gäste mit einer Überraschung auf. In einer Unterzahl griff der Torwart aktiv ins Spielgeschehen ein. Er blieb allerdings auch im Angriff, als Uttenweiler schon wieder vollzählig war. Ein komplett besetzter Rückraum und zwei Kreisläufer sollten die Waldseer Abwehr unter Druck setzen. Die TG nahm diese Herausforderung an und schlug sich sehr gut. Für den SV war kaum ein Durchkommen, schnelle Ballgewinne eröffneten der TG nun vermehrt Konterchancen. Die Waldseer stellten den Angriff der Gäste zehn Minuten lang kalt und zogen auf 20:15 davon.

In den verbleibenden 15 Minuten spielten sich die Bad Waldseer regelrecht in einen Rausch. Eine tadellose Abwehrleistung und ein wieder stark aufgelegter Torhüter der Waldseer erstickten alle Angriffsbemühungen der Gäste. Im Gegenzug zeigte die TG ein variables und sehr druckvolles Spiel im Angriff, dem die Gäste nur wenig entgegensetzen konnten. Und so baute die Mannschaft von Trainer Edi Mack die Führung weiter aus. Am Ende feierte das Publikum seine Heimmannschaft, diese feierten die Zuschauer und ihren hochverdienten 27:19-Sieg.

TG: Gapp, Kauer, Bohnert (1), Weiler (4), Schmid (1), Goletz (2), Zorell (1), Hebeisen (1), Klingele (8), Deinet, Rettich (9/4).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen