Auto prallt gegen Brückengeländer

Lesedauer: 2 Min
 Der Fahrer hatte Alkohol getrunken.
Der Fahrer hatte Alkohol getrunken. (Foto: Roland Weihrauch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Alkohol ist bei einem Verkehrsunfall im Spiel gewesen, der sich am Mittwochabend gegen 18 Uhr auf der L 275 ereignet hat und bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 8000 Euro entstanden ist. Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer hatte laut Polizei die Landesstraße von Bad Waldsee in Richtung Bad Schussenried befahren und in Höhe des Weilers Schlupfen ein vorausfahrendes Auto überholen wollen. Hierbei geriet er zunächst auf den linken Grünstreifen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam dann nach links von der Straße ab, wo er mit seinem Auto gegen ein Brückengeländer prallte und auf der linken Fahrzeugseite liegenblieb. Da die Polizei bei der Unfallaufnahme deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung bei dem Mann feststellte, veranlasste sie eine Blutprobe und beschlagnahmte den Führerschein. Das Auto musste abgeschleppt werden. Wegen auslaufender Betriebsstoffe war die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen