ABC-Schützen feiern ihren ersten Schultag

Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Seit Freitag hat die Döchtbühlschule knapp 80 neue Schülerinnen und Schüler: Die neuen Erstklässler wurden im Musiksaal feierlich eingeschult.

Dieses Schuljahr beginnen drei erste Klassen, sodass die Einschulungsfeier gleich dreimal zeitversetzt stattfinden musste. Dennoch war der Musiksaal jedes Mal gut gefüllt mit zahlreichen Eltern, Großeltern und anderen Verwandten, die sich diesen ersten Schultag ihres Sprösslings nicht entgehen lassen wollten. Zuerst begrüßte Rektor Frank Wiest die jüngsten Schulkinder und wünschte ihnen allen einen guten Start. Danach bestaunten die Kinder das Theaterstück „Der Schatz der sieben Zwergen“, das von den Zweitklässlern aufgeführt wurde, und spendeten kräftigen Applaus. Nach einem interreligiösen Segen ging es dann mit der Lehrerin und der Schultüte in das Klassenzimmer zum ersten Unterricht.

Währenddessen pflanzte jede Familie eine Vogelkirsche für ihr Kind und wurden danach von den Neuntklässlern bewirtet. Diese schenkten Kaffee aus und boten selbst belegte Brote an – alles gegen eine Spende. Der Erlös aus den Spendenkassen kommt dann der Abschlussfahrt nach Berlin zugute.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie