75-jähriger Radfahrer stirbt

Lesedauer: 2 Min

Wie die Polizei berichtet, ist ein 75-jähriger Fahrradfahrer verstorben, nachdem er am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall a
Wie die Polizei berichtet, ist ein 75-jähriger Fahrradfahrer verstorben, nachdem er am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 7933 gestürzt war. (Foto: Archiv)
Schwäbische Zeitung

Noch an der Unfallstelle ist ein 75-jähriger Fahrradfahrer verstorben, nachdem er am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 7933 gestürzt war. Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 18.30 Uhr mit einer Personengruppe in Haisterkirch zu einer gemeinsamen Ausfahrt gestartet, ließ sich aber nach kurzer Zeit zurückfallen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 75-Jährige danach auf dem Streckenabschnitt von Hittisweiler in Richtung Haisterkirch aus noch unklarer Ursache die Kontrolle über sein Zweirad verloren, war von der Fahrbahn abgekommen und in einen angrenzenden Acker gestürzt. Den Unfall hatte laut Polizei wohl niemand beobachtet. Zwei vorbeifahrende Radfahrer, die den 75-Jährigen später leblos neben der Straße liegen sahen, verständigten die Rettungskräfte. Der Notarzt stelte nur noch den Tod des Mannes fest.

Ob der Mann, der einen Helm getragen hatte, beim Sturz tödliche Verletzungen erlitt oder bereits zuvor aufgrund gesundheitlicher Probleme zu Fall kam, muss die von der Staatsanwaltschaft Ravensburg beantragte Obduktion ergeben. Ebenso wurde zur Klärung des genauen Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen