72-Jähriger überholt bei Gegenverkehr

Lesedauer: 2 Min
 Ein 72-Jähriger hat beim Überholen einen Unfall verursacht. Zwei entgegenkommende Fahrer mussten ihm ausweichen.
Ein 72-Jähriger hat beim Überholen einen Unfall verursacht. Zwei entgegenkommende Fahrer mussten ihm ausweichen. (Foto: Archiv: dpa/Marcus Führer)
Schwäbische Zeitung

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von 20000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstag um 21.10 Uhr auf der B 30 ereignete. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 72-jähriger Mann in seinem Peugeot von Gaisbeuren in Richtung Enzisreute. Trotz Gegenverkehrs setzte er zum Überholen eines vor ihm fahrenden Lkw an.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Fahrer eines entgegenkommenden Mercedes stark abbremsen und auf eine Wiese ausweichen. Eine dahinter befindliche Seat-Fahrerin bremste ebenfalls stark ab und wich nach rechts aus. Einen seitlichen Zusammenstoß mit dem Peugeot konnte sie jedoch nicht verhindern. Danach prallte der Wagen des Unfallverursachers gegen die linke Seite des Lkw. Nach dem Überholvorgang verlor der 72-Jährige beim Wiedereinscheren auf den rechten Fahrstreifen die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Durch den Unfall verletzte sich die Seat-Fahrerin leicht. Mit Ausnahme des Mercedes entstand an den beteiligten Fahrzeugen teils erheblicher Sachschaden. Polizeibeamte beschlagnahmten den Führerschein des Unfallverursachers. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen