3G-Regel gilt auch für Besucher der Stadtverwaltung

Schwäbische Zeitung

Am gestrigen Mittwoch, 24. November, sind aufgrund der Pandemielage neue Bestimmungen für Arbeitgeber in Kraft getreten: Am Arbeitsplatz jetzt die 3G-Regel. Nicht nur die Beschäftigen der Stadtverwaltung sind davon betroffen, sondern auch die Besucher.

Das Rathaus, das städtische Bürgerbüro und die weiteren Dienststellen der Stadtverwaltung – etwa die Stadtbücherei, das Stadtarchiv und die Tourist-Information sowie der Baubetriebshof – können deshalb nur noch von geimpften, genesenen oder tagesaktuell getesteten Personen besucht werden. „Liebe Besucher unserer städtischen Dienststellen. Ich bitte um Verständnis, dass unsere städtischen Mitarbeiter nach Ihren Nachweisen fragen und diese auch kontrollieren werden“, erklärt Bürgermeister Matthias Henne. „Dies dient Ihrer Sicherheit, genauso wie der Sicherheit unserer Mitarbeitenden. Vielen Dank.“

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie