Waldburg-Zeil-Kliniken danken ihren 3000 Mitarbeitern

Lesedauer: 3 Min
 Anlässlich des „Tags der Pflege“ dankten die Waldburg-Zeil-Kliniken ihren 3000 Mitarbeitern.
Anlässlich des „Tags der Pflege“ dankten die Waldburg-Zeil-Kliniken ihren 3000 Mitarbeitern. (Foto: Parksanatorium Aulendorf)
Schwäbische Zeitung

Ob an der Rezeption, in der Küche oder unterwegs mit dem Koffer ins Patientenzimmer, ob in Therapie, Pflege, Hauswirtschaft, Haustechnik oder Verwaltung: 365 Tage im Jahr sind die 3000 Waldburg-Zeil-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „Helden des Alltags“, wie es in einer Presseerklärung heißt.

„Deshalb möchten wir heute einmal Dankeschön sagen“, sagte Susanne Kastl, Klinikdirektorin im Parksanatorium Aulendorf. Den ganzen Freitagmorgen sei die Klinikleitung in allen zwölf Waldburg-Zeil-Kliniken unterwegs gewesen, um das „Alltagshelden“-Herz am Schlüsselanhänger zu verteilen. „Das Herz ist natürlich vor allem ein Symbol“, betont Kastl. „Egal, wo in unserem Unternehmen, sorgen sie wirklich jeden Tag dafür, dass es Menschen bald spürbar besser geht, dass sie sich von schweren Krankheiten erholen und selbstbestimmt ihren Alltag meistern können.“ In der Reha und in den Fachkliniken gelinge das nur im Team. Deshalb möchte Kastl keine Berufsgruppe besonders herausheben. „Wir fanden den Tag der Pflege einen guten Anlass“, erläutert Ellio Schneider aus der Unternehmensführung. „Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie stemmen den Fachkräftemangel und manche schwierige Entscheidung aus der Gesundheitspolitik. Das wissen auch unsere rund 70 000 Patientinnen und Patienten zu schätzen.“

Der internationale Aktionstag „Tag der Pflege” wird in Deutschland bereits seit dem Jahr 1967 aus Anlass des Geburtstages von Florence Nightingale begangen. Florence Nightingale (1820 bis 1910) in war eine britische Krankenschwester und gilt als Pionierin der modernen Krankenpflege.

Die Waldburg-Zeil-Klinik Parksanatorium Aulendorf ist eine Fachklinik für Onkologische Rehabilitation. Sie ist spezialisiert auf die Behandlung von Beschwerdebildern, die durch die Krebserkrankung und insbesondere deren Behandlung entstehen. Dabei werden körperliche, psychische und soziale Veränderungen im Rahmen sog. Anschlussheilbehandlungen (nach Operationen, Bestrahlungen oder Chemotherapien) oder Heilverfahren (Rehabilitation) therapiert. 1

80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen jährlich rund 2700 Patienten in einem modernen Klinikgebäude mit 199 Betten. Das vielseitige Therapieangebot bietet eine Fülle an qualitativer medizinisch-therapeutischer Kompetenz unter einem Dach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen