Vorschläge für den Kirchengemeinderat machen

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Die Wahlen zur Landessynode und zum Kirchengemeinderat finden am 1. Dezember statt. In Aulendorf sind neun Mitglieder für den Kirchengemeinderat zu wählen, wie es in einer Mitteilung heißt. Für ein Gelingen der Wahlen sind gute Wahlvorschläge entscheidend.

Nur wer aus der Gemeinde jetzt zur Wahl vorgeschlagen wird, kann gewählt werden, heißt es weiter. Synodale und Kirchengemeinderäte übernehmen eine wichtige Verantwortung in der Gemeinde und in der Landeskirche. Sie müssen bereit sein, das für ihr Amt vorgeschriebene Gelübde abzulegen. Die vorgeschlagenen Frauen und Männer müssen am Tag der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet haben. Sie müssen ihre Zustimmung zur Aufnahme in den betreffenden Wahlvorschlag und ihre Bereitschaft zur Ablegung des Gelübdes erklärt haben. Diese Erklärung ist dem Wahlvorschlag anzuschließen.

Kein Bewerber darf auf mehreren Wahlvorschlägen genannt sein. Die Wahlvorschläge zum Kirchengemeinderat können bis zum 25. Oktober bis 18.00 Uhr beim Pfarramt der Kirchengemeinde Aulendorf schriftlich eingereicht werden. Ein Vordruck ist beim Pfarramt erhältlich.

In Aulendorf sind neun Mitglieder für den Kirchengemeinderat zu wählen. Die Wahlvorschläge dürfen höchstens 19 Personen unter Angabe von Namen, Beruf oder Dienstbezeichnung in nummerierter Reihenfolge aufführen. Wahlvorschläge zum Kirchengemeinderat sind von mindestens zehn zur Wahl berechtigten Gemeindegliedern unter Angabe des Namens und der Anschrift zu unterzeichnen.

Bei der Wahl zur Landessynode gehört Aulendorf zum Wahlkreis 26 Ravensburg/Biberach. Für diesen Wahlkreis sind die Wahlvorschläge bei den Vorsitzenden des Vertrauensausschusses bis zum 4. Oktober einzureichen: Pfarrer Martin Schöberl, 1. Vorsitzender, Oeschweg 32, 88255 Baienfurt, Telefon 0751/43656 oder E-Mail an: pfarramt.baienfurt@elkw.de

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen