Time-Out-Raum der Schule am Schlosspark wurde umgestaltet

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Acht Kinder und Jugendliche haben vor Kurzem gemeinsam mit der Schulsozialarbeit den Time-Out-Raum der Schule am Schlosspark umgebaut. Diesen können die Schüler während ihrer Mittagspause nutzen, um Freunde zu treffen, zum Entspannen und Spiele nutzen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Aulendorf.

Betreut wird der Time-Out-Raum von Jugendlichen in Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit, deren Träger das Kinderheim Haus Nazareth in Sigmaringen ist. Da die Räumlichkeiten in den Sommerferien renoviert worden waren, bestand jetzt dank der großzügigen Spende von „Mitmachen Ehrensache“, die Möglichkeit den Raum neu zu gestalten und einzurichten. Hierbei wurde auf die Wünsche der Kinder und Jugendlichen eingegangen, wie beispielsweise das Anbringen einer Dartscheibe, das Besorgen neuer Sitzmöglichkeiten und das Beschaffen einer Musikanlage.

Nun wurden neue Sitzmöglichkeiten in Form von Palettensofas geschaffen. Die zehn Paletten waren von der Firma Heydt aus Aulendorf gespendet worden. Zudem wurde auch dekorativ an dem Raum gearbeitet, durch das Gestalten eines großen Schriftzuges, einer Postkartenwand und dem Verschönern der alten Hocker.

Der Tag der Umgestaltung sei eine sehr schöne und gelungene Aktion mit tollen Ergebnissen, so das Schreiben abschließend.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen