Streit in Aulendorf endet mit Schnittverletzungen

Lesedauer: 1 Min
 Bei einem handfesten Streit haben sich drei Personen am Bahnhof Aulendorf verletzt. Das Polizeirevier in Weingarten ermittelt.
Bei einem handfesten Streit haben sich drei Personen am Bahnhof Aulendorf verletzt. Das Polizeirevier in Weingarten ermittelt. (Foto: Symbol: dpa)
Schwäbische Zeitung

Am Aulendorfer Bahnhof sind am Mittwochabend vier Männer und ein Jugendlicher in Streit geraten. Laut Polizeibericht verletzten sich am Ende der Auseinandersetzung drei der Beteiligten und mussten ins Krankenhaus gebrachtt werden.

Gegen 19.10 Uhr stritt das Quintett aus bisher nicht bekannten Gründen heftig miteinander. Im Verlauf der Auseinandersetzung kam offensichtlich ein Messer zum Einsatz. Drei der Männer hatten am Ende des Streits Schnittverletzungen, die ärztlich behandelt werden mussten. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in verschiedene Krankenhäuser.

Was sich am Tatort genau abspielte, müssen die Beamten des Polizeireviers Weingarten erst noch klären. Gegen alle fünf Beteiligten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen