Spende für die Aulendorfer Jugendarbeit

Lesedauer: 2 Min
 Lara Regenauer und Marion Bohner (Fa. Carthago) mit Franziska Wiest und Klaus Kappeler (Haus Nazareth) bei der Scheckübergabe (
Lara Regenauer und Marion Bohner (Fa. Carthago) mit Franziska Wiest und Klaus Kappeler (Haus Nazareth) bei der Scheckübergabe (v.l.n.r.) (Foto: Carthago)
Schwäbische Zeitung

„Betrachten Sie diese Spende auch als Dankeschön für die gute Kooperation und tolle Arbeit“, lobte Lara Regenauer, Personalleiterin der Firma Carthago Reisemobilbau GmbH, die Mitarbeitenden des Jugendhilfeträgers Haus Nazareth. Bei der Scheckübergabe auf dem Werksgelände berichtete sie von vielen positiven Rückmeldungen zum „Aulendorfer Ferienspaß“. „Das Besondere am Aulendorfer Ferienangebot ist die Betreuungsgarantie für Kinder von Mitarbeitenden des Wohnmobilherstellers“, sagte Klaus Kappeler, zuständiger Referatsleiter vom Haus Nazareth laut Pressemitteilung. „Ich denke, es gibt wohl an keinem von unseren 40 Standorten eine Ferienbetreuung, die an die Arbeitszeiten eines Unternehmens angepasst ist.“ Dennoch werde jedes Jahr darauf geachtet, dass auch ausreichend Plätze für die Kinder der Stadt zur Verfügung stehen. In diesem Pandemie-Ausnahmejahr sei die Betreuung gar um zwei Wochen verlängert worden. „Selbstverständlich wird dieses Geld in Aulendorf reinvestiert und kommt den Projekten der Jugendarbeit zugute“, sagte Kappeler und stellte klar: „Ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Aulendorfer Vereine und Institutionen wäre das Ferienprogramm in dieser beispielhaften Intensität sowieso nicht möglich. Herzlichen Dank nochmals an alle Beteiligten.“

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen