SG Aulendorf ist wohl aus dem Aufstiegsrennen raus

Lesedauer: 4 Min
 Isabelle Thierer wurde mit den Mädchen der SG Aulendorf Vizemeister in der höchsten Jugendklasse Württembergs.
Isabelle Thierer wurde mit den Mädchen der SG Aulendorf Vizemeister in der höchsten Jugendklasse Württembergs. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Im Spitzenspiel um die Aufstiegsrelegation haben die Tischtennisspieler der SG Aulendorf eine bittere Heimniederlage kassiert. In der Landesliga verlor die SGA gegen den SV Rißegg. Auch die Aulendorfer Mädchen haben ihr Spitzenspiel in der Verbandsklasse verloren.

Frauen-Verbandsklasse: SG Aulendorf – TSV Gärtringen II 3:8 – Nach der Niederlage im vorletzten Heimspiel der Saison liegt die SG Aulendorf immer noch auf einem Abstiegsplatz. Nur durch einen Sieg gegen den Tabellenführer Berg im letzten Heimspiel können die SGA-Spielerinnen noch den Klassenerhalt schaffen. Hedi Hegedüs/Laura Schiedel gewannen ihr Doppel, mit 1:1 ging es in die Einzel. Im ersten Durchgang gewann lediglich Anja Henne, was zum 2:4-Zwischenstand führte. Gegen die Nummer 3 der Gäste war auch Anja Brauchle erfolgreich, was jedoch der letzte Punkt für die Aulendorferinnen blieb. SGA: Hedi Hegedüs, Laura Schiedel, Anja Brauchle (1), Anja Henne (1).

Landesliga: SG Aulendorf – SV Rißegg 6:9 – Im Spitzenspiel um die Aufstiegsrelegation gab es eine bittere Niederlage für Aulendorf. Die SGA muss nun auf eine Niederlage der Rißegger hoffen, um Platz zwei noch erreichen zu können. Die sonst so starken Doppel überzeugten nur teilweise, lediglich Kai Feifel/Florian Henne gewannen ihr Spiel. Mit 1:2 ging es in die Einzel. Das vordere Paarkreuz um Lukas Müller und Kai Feifel verlor, Florian Henne und Nico Arnegger besiegten anschließend jeweils ihre Gegner und schlossen zum 3:4 auf. Manuel Mayer blieb in seinem ersten Einzel im fünften Satz erfolglos. Die drei folgenden Spiele wurden durch Marius Müller, Lukas Müller und Kai Feifel gewonnen – Aulendorf führte mit 6:5. Durch zwei Niederlagen der Mitte, jeweils im fünften Satz, und zwei Niederlagen durch das hintere Paarkreuz verlor Aulendorf aber mit 6:9. SGA: Lukas Müller (1), Kai Feifel (1), Florian Henne (1), Nico Arnegger (1), Manuel Mayer, Marius Müller (1).

Kreisliga A: SG Aulendorf III – SV Wolpertswende 5:9 – Die starke Serie von 28 Spielen ohne Niederlage (seit Oktober 2017) fand gegen Wolpertswende ein Ende. Die SGA III stand jedoch schon vorher als Meister und Aufsteiger fest. Nach den Doppeln stand es 0:3. Uli Weingardt, Gerhard Gußmann und Daniel Jurow gewannen. Die Gäste hielten allerdings dagegen und behielten stets die Oberhand über die Partie. Zwar verkürzten Fabian Madlener und Gerhard Gußmann auf 5:8, mehr war aber nicht drin. SGA: Uli Weingardt (1), Berthold Landthaler, Gerhard Gußmann (2), Fabian Madlener (1), Daniel Jurow (1), Thomas Wenzel.

Mädchen-Verbandsklasse: TSV Untergröningen – SG Aulendorf 6:1 – Klare Niederlage beim Meisterteam Untergröningen. Lediglich im taktisch aufgestellten zweiten Doppel gab es einen Sieg für die SGA, die dennoch die erfolgreiche Saison als Vizemeister abschließt. SGA: Natalie Blaser, Anja Egeler, Nadine Blaser, Isabelle Thierer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen