Seminarkurs präsentiert Arbeiten

Lesedauer: 2 Min

Eine Reise vom Ulmer Münster bis zum Kloster Weißenau (Bild) verspricht die Präsentation der Seminararbeiten der Aulendorfer Gy
Eine Reise vom Ulmer Münster bis zum Kloster Weißenau (Bild) verspricht die Präsentation der Seminararbeiten der Aulendorfer Gymnasiasten. (Foto: Archiv: Roland Rasemann)
Schwäbische Zeitung

Die Präsentation des Seminarkurses 2017/2018 am Gymnasium Aulendorf findet am Freitag, 29. Juni, um 18 Uhr in der Schlossbrauerei Aulendorf – Säulenhalle statt. „Oberschwaben – Region mit besonderen Orten und Ereignissen. Eine Reise vom Ulmer Münster bis zum Kloster Weißenau“ lautet der Titel der Veranstaltung.

Der Seminarkurs wird in Baden-Württemberg seit dem Schuljahr 1998/99 als zweisemestriger Kurs in der ersten Jahrgangsstufe des Gymnasiums mit drei Wochenstunden angeboten. Im Mittelpunkt stehen nach Angaben des Gymnasiums hochschulnahe, die Selbstständigkeit fördernde Arbeitsformen. Wert gelegt wird besonders auf studien- beziehungsweise berufsvorbereitende Arbeitsmethoden und die Schulung der Präsentationsfertigkeit. Die Schüler des Seminarkurses planen ihre Arbeit inhaltlich und methodisch selbstständig und fertigen bis zum Ende des Schuljahres eine schriftliche Dokumentation an, heißt es weiter in dem Pressebericht. Der Kurs wird mit einem Kolloquium abgeschlossen, die schriftliche Dokumentation durch eine Präsentation ergänzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen