Reisemobilhersteller Carthago zeigt mehr als 600 Besuchern sein Werk in Aulendorf

Lesedauer: 2 Min
 Neuheiten und Werksbesichtigungen waren bei der Messe-Vorpremiere geboten.
Neuheiten und Werksbesichtigungen waren bei der Messe-Vorpremiere geboten. (Foto: Carthago)
Schwäbische Zeitung

Der Reisemobilhersteller Carthago hat am vergangenen Wochenende eine Messe-Vorpremiere an seinem Stammsitz in Aulendorf abgehalten. Die Veranstaltung fand im Vorgriff auf die internationale Branchenmesse Caravan-Salon – 30. August bis 8. September in Düsseldorf – statt und war nach Unternehmensangaben sehr gut besucht. Carthago spricht von 600 Besuchern allein am Samstag.

Vorgestellt wurden neben Neuheiten bei den Carthago-Reisemobilen auch Fahrzeuge der Schwestermarke Malibu. Stark nachgefragt waren laut Pressemitteilung des Unternehmens auch die Probefahrten und Werksbesichtigungen, bei denen zahlreichen Voranmeldungen zu verzeichnen waren.

Gezeigt wurden beispielsweise der Carthago Chic e-line „New Generation“ oder das umfangreich neugestaltete Aussehen des besonders leichten Reisemobils Carthago c-compactline. Bei Malibu wurde der neue Campingbus Charming Coupé vorgestellt. Auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf präsentiert Carthago dem Publikum dann auch erstmals öffentlich die Baureihen Chic c-line und Chic e-line auf dem Mercedes-Benz-Sprinter.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen