Publikum der 3. „Celtic Night“ am Steegersee ist begeistert

Lesedauer: 3 Min
Die Band Cúl na Mara bei ihrem Konzert am Steegersee.
Die Band Cúl na Mara bei ihrem Konzert am Steegersee. (Foto: Buchmüller)
Claudia Buchmüller

Aulendorf – Bei der dritten Auflage der „Celtic Night“ am Steegersee in Aulendorf kamen am Samstagabend 150 Besucher in den Genuss keltischer Musik der Band Cúl na Mara und der Original Royal Sulgemer Crown Swamp Pipers. Beide Gruppen sind in der Szene sowohl national auch international bekannt. „Wir wollen heute Abend in diesem wunderbaren Ambiente zusammen mit unseren Gästen ein schönes, kleines Fest feiern“, versprach Hauptorganisator Martin Waibel von der Aulendorfer Band Cúl na Mara.

Den Auftakt des Abends gestalteten die „Saulgauer Kronried Pfeifer“, wie Vorstand Michi Martinez den Namen der Truppe auf schwäbisch übersetzte, mit Trommelwirbeln und Dudelsackklängen. „One Band – one Sound“ lautet ihr Wahlspruch. Derweil haben Helga Schneider und ihre Tochter auf der Terrasse ein schönes Plätzchen gesucht. „Ich kenne diese Musikrichtung gar nicht und bin gespannt, wie der Abend wird“, sagte die 95-Jährige und fügte mit verschmitztem Lächeln hinzu, dass sie interessieren würde, ob die Schotten auch im Winter Röcke tragen.

Am Ende des Abends hatte Cùl na Mara einen neuen Fan gewonnen, den Bandleader Waibel mit einer CD beschenkte. Beschenkt wurden alle Anwesenden mit einem vielfältigen Repertoire – Pub-Songs, Liebeslieder, Balladen und 6/8 Jigs. Musik, die in Beine und Herz geht. So war es kein Wunder, dass sich bereits beim zweiten Song die ersten Tanzenden auf die Wiese wagten. Ein Höhepunkt mit Gänsehautfaktor war der Song „The world is colourful“ der gleichnamigen, preisgekrönten CD. Darin wird äußerst zeitkritisch die Freiheit Andersdenkender und die Gemeinsamkeit unterschiedlicher Kulturen betont.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen