Musikverein Tannhausen läutet den Frühling ein

Lesedauer: 4 Min
 Der Musikverein Tannhausen unterhielt seine Gäste bei seinem Jahreskonzert im Hofgartensaal in Aulendorf.
Der Musikverein Tannhausen unterhielt seine Gäste bei seinem Jahreskonzert im Hofgartensaal in Aulendorf. (Foto: Fotos: Elke Cambré)
Elke Cambré

Zum Frühjahrskonzert des Musikvereins Tannhausen im Hofgartensaal hatte Dirigentin Vanessa Leuter ein abwechslungsreiches Programm ausgewählt, das für jeden Musikgeschmack etwas zu bieten hatte. „Frühjahrsmüdigkeit wird heute Abend keine Chance haben“, versprach die Vereinsvorsitzende Margit Zinser-Auer den Anwesenden im prall gefüllten Saal.

Los ging es zur Einstimmung mit „So schön ist Blasmusik“. Die Vorlage war die Erkennungsmelodie der TV-Show „Grand Prix der Volksmusik“ und kam daher einigen sogleich bekannt vor. Beim Medley „Disney at the movies“ mit Melodien aus Klassikern wie Peter Pan, Mary Poppins oder dem Dschungelbuch fühlten sich die Zuhörer in ihre Kindheit zurückversetzt. „Can you feel the love tonight“: Spätestens beim Titellied von König der Löwen wollten die Zuhörer am liebsten mitsingen. Marcus Pfeiffer glänzte nicht nur als unterhaltsamer Moderator, sondern auch bei seinem romantischen Posaunensolo „Song for you“. Bei „Queen’s park melody“ sollten sich die Zuhörer einen Frühlingsspaziergang vorstellen. Aus der beschwingten Musik mit Trillern hörte man singende Vögel heraus.

Fetzig wurde es vor der Pause mit „All about that bass“. Den Popsong von Meghan Trainor werden wohl die meisten im Saal aus dem Radio gekannt haben. Im zweiten Konzertteil kamen Blasmusikfreunde spätestens beim fulminanten „Mars der medici“ auf ihre Kosten. Beim Solo für drei Trompeten „It’s trumpet time“ ernteten Markus Zinser, Lisa Schattmaier und Markus Siegel Extraapplaus für ihre harmonischen Klänge. Zum Schluss gab es „Mancini magic“, ein Medley aus Melodien wie „pink panther“ und „Moon River“, zu hören sowie das Solostück „Mein verträumtes Flügelhorn“, vorgetragen von Bernd Pfeiffer.

Abschließend ehrte Josef Mütz, Ehrenvorsitzender des Blasmusikkreisverbands Ravensburg, langjährige Vereinsmitglieder. Daniela Noll (Altsaxophon) und Marcus Pfeiffer (Posaune, Aktiver Beisitzer) wurden für zehn Jahre Mitgliedschaft im Musikverein geehrt und erhielten die Ehrennadel in Bronze. Silke Straßner (Querflöte) spielt seit 20 Jahren mit und erhielt hierfür die Ehrennadel in Silber. Christa Mock (Klarinette, stellvertretende Vorsitzende) kam bereits vor 30 Jahren zum Musikverein und wurde nun mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Für ihr langjähriges Engagement – sie hatte von der Jugendleiterin über Kassiererin bis hin zur Vorstandschaft verschiedene Funktionen inne – erhielt sie als zusätzliche Anerkennung die Fördermedaille in Bronze.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen