Jugendliche weihen ihren Platz ein

Lesedauer: 2 Min
Jugendliche weihen ihren Platz ein

Die Aulendorfer Jugendlichen haben ihren neuen Jugendplatz eingeweiht. Yauhen Lukashevich, der in Aulendorf das Projekt Kinder-, Jugend- und Familienarbeit betreut, und der gemeinsam mit den Jugendlichen viel Arbeit in den neuen Platz gesteckt hat, begrüßte die Gäste: „Vieles hier wurde mit Jugendlichen entworfen und gemacht. Wir freuen uns sehr, dass wir heute den neuen Jugendplatz einweihen können.“

Lob gab es von Bürgermeister Burth: „Kompliment, Hut ab“, sagt Burth. „Wenn man bedenkt, wie der Platz noch vor ein paar Wochen ausgesehen hat und wie er jetzt aussieht, kann man nur gratulieren. Ich denke, das wird auch so weiter gehen.“ Burth dankte den Jugendlichen: „Das ist das, was Gemeinderat und Stadt erhofft und erwartet haben. Das ist euer Platz, auf dem ihr sozusagen machen könnt, was ihr wollt. Aber ein bisschen erwarten wir auch, dass ihr vielleicht nicht zu sehr über die Strenge schlagt.“

Die Jugendlichen sind froh über den Platz. „Es ist gut, dass das jetzt endlich geregelt ist“, sagt Denis Gutmacher. „Wir sind jetzt nicht mehr in der Stadt und ich hoffe, dass sich die Leute nicht mehr beschweren.“ „Die meisten Jugendlichen wissen in Aulendorf einfach nicht wohin. Überall gibt es Verbote“, fügt einer aus der Gruppe hinzu.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen