„Ihr Schreiner Thaler“ produziert für asiatischen Markt

Lesedauer: 4 Min
 Schreinermeister Matthias Thaler steht in seiner Aulendorfer Werkstatt vor einem maßgefertigten Kinderbett und hält das multifu
Schreinermeister Matthias Thaler steht in seiner Aulendorfer Werkstatt vor einem maßgefertigten Kinderbett und hält das multifunktionale Möbelteil in den Händen, das er als Anschauungsmaterial in Manila dabei hatte. (Foto: Claudia-Evelyn Buchmüller)
Claudia Buchmüller

Matthias Thaler, Geschäftsführer von „Ihr Schreiner Thaler“ aus Aulendorf hatte sich im Mai diesen Jahres um einen Platz für eine Delegationsreise der deutsch-philippinischen Industrie- und Handelskammer nach Manila beworben. Erklärtes Ziel der Reise mit dem Motto „Kleinkind, Kind und Familie – Produkte made in Germany“ war, philippinische Institutionen und deutsche Unternehmer zusammenzubringen. Tahler wurde tatsächlich ausgewählt und trat jüngst die Manila-Reise an.

Markt im Ausland erschließen

Auf die Idee gebracht hatte ihn Kooperationspartnerin Claudia Seeger von „Design-Kindermöbel“, für die Thaler seit geraumer Zeit Möbel für Kindergärten und Kindertagesstätten produziert. Mit ausschlaggebend für seine Entscheidung, diesen Schritt zu wagen, war die momentane Wirtschaftslage in Deutschland, im Gegensatz zum jährlichen sechs-prozentigen Wirtschaftswachstum der Republik der Philippinen und die dortige Geburtenrate von einer Million Kinder.

„Auch wenn wir derzeit noch Kunden in Deutschland, etwa den Großauftrag für die Ausstattung eines Betriebskindergartens von Bosch haben, muss man nach vorne schauen“, erklärt Schreinermeister Thaler, der unlängst den silbernen Meisterbrief der Kreishandwerkerschaft Ravensburg erhalten hat und für 15 Mitarbeiter Verantwortung trägt.

Englisch aufgefrischt

„Als dann die Zusage kam, dass wir eine von sechs deutschen Firmen sind, die nach Manila reisen, wurde mir schon etwas mulmig und ich habe viele Abende damit verbracht, mein Englisch aufzufrischen“, berichtet Thaler. Musste er doch eine Präsentation vorbereiten, die er auf einem Kongress vor philippinischen Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden in englischer Sprache vorstellen sollte.

Neben dieser Präsentation, bei der Thaler Spielpodeste, die in Schlafplätze umgewandelt werden können, sowie Garderoben und Bewegungslandschaften vorstellte, hatte er als Anschauungsobjekt eine multifunktionale, zerlegbare Holzkonstruktion aus feuchtigkeitsbeständigem Birkemultiplex im Gepäck. „Da auf den Philippinen eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, war dies natürlich ein Punkt, der auf viel Beachtung traf“, sagt der Schreinermeister.

Großer Bedarf

Beim Besuch verschiedener Einrichtungen zeigte sich, wie groß der Bedarf an geeigneten und stabilen Möbeln für Kinder bis zehn Jahren ist. „In Manila gibt es sogar einen 24-Stunden-Hort“, staunt Thaler im Rückblick immer noch. Dort hätten besonders die maßgefertigten Kinderbettchen begeistert. So konnte der Aulendorfer dann auch bereits vor Ort bei mehreren Einrichtungen Aufmaß nehmen.

„Die Angebote sind unterwegs, nun heißt es abwarten“. Auf die abschließende Frage, ob er denn auch bei der Einrichtung des neuen Kindergartenprojektes in Aulendorf involviert sei, antwortete Thaler zurückhaltend, dass sowohl dem Architekten als auch der Stadtverwaltung Prospekte vorliegen würden. „Auch hier ist Abwarten angesagt.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen