Herz und Verstand statt Ellenbogen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Vor knapp 160 Personen im Hofgut Tiergarten hat der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Aulendorf, Klaus Thaler, am Montagabend mit seiner kurzen Ansprache den Startschuss zum Ehrenamtsessen geben. „Nicht die Ellenbogen sind unser wichtigstes Körperteil, sondern Herz und Verstand“, sagt er. Ganz unter dem Motto der Bürgerstiftung „Liebe deine Stadt“ stand auch der gesamte Abend.

Das Testprojekt der Bürgerstiftung, über alle Bereiche der Vereine hinweg eine Veranstaltung zu organisieren, war ein voller Erfolg, schreibt die Bürgerstiftung selbst in einem Bericht. Mit den Worten „Was für eine tolle Idee und Veranstaltung“ verließen die letzten Gäste erst am späten Abend das Hofgut. Diese Reaktionen haben der Bürgerstiftung gezeigt, dass diese Idee durchaus – mit einigen Feinabstimmungen – zukunftsfähig ist und eine Wiederholung sicher nicht ausgeschlossen ist, heißt es weiter.

Die Bürgerstiftung Aulendorf möchten eigenen Angaben nach nochmals den Dank an alle Helfer in Aulendorf zum Ausdruck bringen, auch an jene, die am Montag nicht kommen konnten. Die Hilfe dieser vielen Personen mache Aulendorf zu dem, was es heute ist, schreibt die Bürgerstiftung. Nicht zuletzt gelte der Frau Helga Harsch mit dem Hofgut Tiergarten und dem gesamten Team, die durch Ihre Unterstützung dieses Projekt überhaupt möglich gemacht haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen