Gräfin Paula plaudert aus dem Nähkästchen

Lesedauer: 7 Min
Julia Kramer

10.30 Uhr Schlossführung: Eintritt: 4 Euro Treffpunkt: Schlossportal

11 Uhr Konzert: Matinee mit dem Ensemble „Trifoi“ Eintritt: VVK: 15 Euro, Tageskasse: 17 Euro Veranstaltungsort: Marmorsaal

15 Uhr Kostümführung: „Paula Gräfin lädt zum Kaffee“, Eintritt zur Führung inklusive Kaffee/Kuchen: 18 Euro, Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldung erforderlich, Telefon: 07525/934-203

Künftig sollen die Kostümführungen mit Gräfin Paula oder zusätzlicher Zofe Rosalie individuell buchbar sein, außerdem wird es aber auch festgelegte Termine der Führungen geben.

Teilnehmende Schlösser des „Schlosserlebnistages“ am 17. Juni in Oberschwaben-Allgäu: Schloss Aulendorf, Neues Schloss Meersburg, Schloss Messkirch, Hohenzollernschloss Sigmaringen, Schloss Waldburg, Schloss Mochental, Kloster und Schloss Salem, Neues Schloss Tettnang.

Alle Informationen und das ausführliche Programm erhalten Sie bei der Oberschwaben Tourismus GmbH unter Telefon 07583 / 926380 oder E-Mail an info@oberschwaben-tourismus.de

Groß gewachsen, stolzen Schrittes, trägt sie ein gleichermaßen pompöses wie auch blaublütig anmutendes Gewand – Doris Schenk alias Gräfin Paula trägt heute zum ersten Mal ihre ausladende Robe bei einer der Proben für die neue Kostümführung anlässlich des Schlosserlebnistages am Sonntag, 17. Juni, in den Mauern des Schlosses Aulendorf. Sie geht als oberste Hofdame der österreichischen Kaiserin Elisabeth.

Ja, tatsächlich, was selbst die wenigsten Aulendorfer wissen, niemand geringerer als die mythenhafte „Sissi“ darselbst hatte als eine ihrer engsten Vertrauten eine gebürtige Gräfin zu Königsegg-Aulendorf in ihrem Hofstaat. Jene weilte im Jahre 1881 anlässlich der Hochzeit ihres Sohnes Franz Xaver in Aulendorf, dem Stammsitz ihrer Familie, und Sissi selbst hatte ihrer Hofdame und Freundin einst eine Statue vermacht, welche bis heute in der katholischen Pfarrkirche Aulendorf inklusive Widmung zu bewundern ist. „Daher rührte die Idee, eine Führung durch unser Aulendorfer Schloss mit Reisen und Anekdoten der berühmt und auch berüchtigten Kaiserin aus Österreich zu verknüpfen. Gräfin Paula als enge Vertraute plaudert bei der Führung dann und wann sozusagen aus dem Nähkästchen“, erklärt Silke Johler, Kämmerin der Stadt Aulendorf und Mitglied der Projektgruppe „neues Führungskonzept“.

Ferner hätten sie bei ihrem insgesamt frisch ausgearbeiteten Führungsprogramm gerade für die Sparte „Kostümführung“, welche sich im Schloss Aulendorf ja geradezu anböte, etwas Besonderes gebraucht. „Kostümführungen kommen immer toll an, alles erscheint einfach plastischer. Leider gibt es sie daher mittlerweile auch einfach überall. Daher war die historisch belegte und somit tatsächliche Verbindung zum Mythos „Sissi“ geradezu ein grandioser Einfall und Glücksfall“, fährt Johler fröhlich fort. „Schlosserlebnistag“ – das hört sich verheißungsvoll an und soll es in diesem Jahr auch wirklich werden.

Konzert und Kaffeekränzchen

So hätte das Schloss Aulendorf, wie viele weitere Schlösser in der Region, zwar in jedem Jahr mit einem kleinen Programm an dieser Institution teilgenommen, jedoch soll der Tag in diesem Jahr vor allem mit der erstmalig stattfindenden Kostümführung, aber auch weiteren Schmankerln für die Besucher gespickt sein. „Es war uns wichtig, dass der Startschuss für die neu ins Leben gerufenen Kostümführungen gelingt, daher sollte dieser in einem besonderen Rahmen erfolgen. Tja, und da bietet sich der Schlosserlebnistag, an dem sich die oberschwäbisch-allgäuischen Schlösser sozusagen vorstellen, ja wirklich förmlich an“, meint Johler. Los gehe es am Vormittag mit der „normalen“, jedoch seit einigen Monaten auch wiederbelebten Schlossführung, gefolgt von einem klassischen Konzert im Marmorsaal mit berühmten Werken unter anderem von Beethoven, Fuchs, Paisiello und findet am Nachmittag seinen Höhepunkt in besagter Kostümführung nebst waschechtem Kaffeekränzchen bei Hofe mit Gräfin Paula sowie deren Zofe Rosalie.

Woher kam jedoch überhaupt die Idee zu einer Führung dieser Art? Im Zuge der Ausarbeitung eines tagestouristischen Konzeptes durch eine ortsansässige Firma in Zusammenarbeit mit der Stadt Aulendorf sei die Idee eines gänzlich neuen Führungsrepertoires geboren worden, darunter eben auch die einer Kostümführung im Schloss. Wiederum betraut und somit auch verantwortlich für die Ausarbeitung derer seien Michael Osdoba, Vorsitzender des „Traditio“, Aulendorfer Heimat- und Geschichtsverein, und Holger Starzmann, beide außerdem langjährig bekannt für ihre kurzweiligen Schloss- beziehungsweise Stadtführungen.

Die Proben zur Führung liefen bereits seit über zwei Monaten, zugegen seien jeweils die künftigen „Gräfinnen“ Doris Schenk sowie Gertrud Botzenhardt, weiter darf deren „Zofe Rosalie“ alias Gabi Beck-Michel natürlich nicht fehlen, Osdoba und Starzmann als Projektgestalter und außerdem jeweils Johler oder Susanne Krause, Leiterin der Aulendorfer Gästeinformation, in der Rolle als scheinbar „unbeteiligte Zuschauerinnen“, welche dem Gespann mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wird es noch weitere Rollen in der neuartigen Führungsvariante geben? „Nach der „Erstaufführung“ am Schlosserlebnistag sind weitere Varianten geplant, aber um diese auszubauen, wird sicherlich noch etwas Zeit ins Land gehen“, berichtet Johler und kann jedoch schon einmal geheimnisvoll verraten: „Eventuell wird noch ein Graf hinzustoßen, aber das ist alles noch nicht spruchreif.“

Bliebe also nur noch die Frage, ob die edlen Damen in den bevorstehenden Sommermonaten in ihren zwar feinen, aber doch brokaten Stoffen denn nicht ins Schwitzen geraten werden? „Oh Gott, bestimmt“, meint Johler lachend. „Momentan geht es ja vielleicht noch einigermaßen, aber wenn es mal so richtig heiß wird, dann schwitzt man darin auf jeden Fall. Das hat man allerdings zu damaligen Zeiten sicherlich auch.“

10.30 Uhr Schlossführung: Eintritt: 4 Euro Treffpunkt: Schlossportal

11 Uhr Konzert: Matinee mit dem Ensemble „Trifoi“ Eintritt: VVK: 15 Euro, Tageskasse: 17 Euro Veranstaltungsort: Marmorsaal

15 Uhr Kostümführung: „Paula Gräfin lädt zum Kaffee“, Eintritt zur Führung inklusive Kaffee/Kuchen: 18 Euro, Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldung erforderlich, Telefon: 07525/934-203

Künftig sollen die Kostümführungen mit Gräfin Paula oder zusätzlicher Zofe Rosalie individuell buchbar sein, außerdem wird es aber auch festgelegte Termine der Führungen geben.

Teilnehmende Schlösser des „Schlosserlebnistages“ am 17. Juni in Oberschwaben-Allgäu: Schloss Aulendorf, Neues Schloss Meersburg, Schloss Messkirch, Hohenzollernschloss Sigmaringen, Schloss Waldburg, Schloss Mochental, Kloster und Schloss Salem, Neues Schloss Tettnang.

Alle Informationen und das ausführliche Programm erhalten Sie bei der Oberschwaben Tourismus GmbH unter Telefon 07583 / 926380 oder E-Mail an info@oberschwaben-tourismus.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen