Fußball in einer neuen Form

Lesedauer: 5 Min
Sybille Glatz

Turniere, Turniere, Turniere. Blönried hat am vergangenen Wochenende ganz im Zeichen des Fußballsports gestanden. Acht Fußballturniere richtete der SC Blönried beim diesjährigen Blönrieder Dorfsportfest aus. Darunter waren bekannte Wettbewerbe wie das Elfmeterschießen, das AH-Blitzturnier und die Turniere der C-, D-, E- und F-Jugend. Doch am Samstagnachmittag gab es für Fußballfreunde einen besonderen Leckerbissen: das erste Fußballtennis-Turnier der Vereinsgeschichte.

Acht Mannschaften versuchten sich an Fußballtennis, einer Mischung aus Fußball, Tennis und Volleyball. Turniersieger wurde das Team „Double M featuring Eschba“, das in einem spannenden Finale knapp gegen „Fabi and Friends“ gewann.

Die Spielregeln sind nicht allen klar. „Wie oft darf der Ball den Boden berühren?“, fragt eine Spielerin aus dem „Team Sonja Junggesellenabschied 1“, kurz JGA. Die „Junggesellinnen“ sind am Turnier gleich mit zwei Mannschaften vertreten. In einem schwarz-roten Kleid und mit roten Federn auf dem Kopf spielt auch die Braut mit. Zusammen mit zwei Mitspielerinnen steht sie auf dem Fußballplatz, ihr gegenüber die drei Spieler des gegnerischen Teams.

Das Spielfeld ist mit Linien markiert und erinnert an Volleyballfeld. Zwei gleichgroße Felder, in der Mitte ein Netz. Das Netz ist gut einen Meter hoch. Gespielt wird mit einem normalen Fußball, ohne Schläger. Der Ball darf mit dem ganzen Körper außer mit den Händen oder den Armen berührt werden, das hat Fußballtennis mit Fußball gemeinsam. Ziel ist, den Ball in der Luft zu halten und übers Netz wieder ins gegnerische Feld zu bringen. Gezählt wird wie beim Volleyball jeder Punkt. Wer einen Punkt erzielt hat, hat den Aufschlag. Eine Partie dauert zwölf Minuten.

Nach einer Weile haben sich die Spieler an die Regeln gewöhnt. Je nach technischem Können halten sie den Ball gekonnt mit den Füßen, dem Oberkörper oder dem Kopf in der Luft. Auch der eine oder andere Fallrückzieher wird probiert. Doch trotz ihres akrobatischen Einsatzes und ihrer Spielfreude schaut ihnen nur ein Teil der Zuschauer interessiert zu. Ein Bildschirm ist aufgebaut und das WM-Achtelfinale Frankreich – Argentinien läuft. Dagegen ist schwer zu konkurrieren.

Die engagiertesten Fans haben die Spielerinnen der JGA-Teams. Von der Tribüne aus feuern sie die Braut und ihre Mitspielerinnen lautstark an. Wenn sie nicht gerade auf dem Platz gefordert ist, verkauft die Braut kleine Schnäpse oder andere Kleinigkeiten aus einem Korb an die Zuschauer. Darüber hinaus sorgen eine Kuchentheke, ein Grillstand und ein Weizenstand für das leibliche Wohl der Gäste. Bei Sonnenschein und angenehm warmen Temperaturen lässt es sich so auf dem Blönrieder Sportplatz gut aushalten.

Mit dem Besuch der Turniere am Freitagabend ist Stefanie Ambacher, die Geschäftsführerin des SC Blönried, zufrieden. „Am Samstag hätten es etwas mehr sein können“, gibt sie zu. Mehr Aufmerksamkeit für Fußballtennis wünscht sich auch der Zweite Vorstand Jonny Zipfel. Das Spiel ist eine beliebte Trainingsmethode beim Fußball.

Nächstes Jahr eine Neuauflage

Die Idee zum ersten Fußballtennis-Turnier kam aus der Mitte des Gesamtausschusses des Vereins. „Wir möchten Fußballtennis auch beim Dorfsportfest im nächsten Jahr dabei haben“, erklärt er. Wenn es wieder heißt: Turniere, Turniere, Turniere.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen