Freiwillige Feuerwehr versetzt Aulendorf in Adventsstimmung

Lesedauer: 2 Min
 Die Freiwillige Feuerwehr hängt die Weihnachtsbeleuchtung auf.
Die Freiwillige Feuerwehr hängt die Weihnachtsbeleuchtung auf. (Foto: Claudia-Evelyn Buchmüller)
cbm

Pünktlich zum Ersten Advent hat die Freiwillige Feuerwehr Aulendorf am Samstagnachmittag die Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen der Stadt angebracht.

„So ein gutes Wetter hatten wir all die Jahre noch nie“, freute sich Feuerwehrmann Christof Thaler, der zusammen mit seinem Kollegen Jochen Rauch seit vielen Jahren für die Aktion verantwortlich ist. 30 Feuerwehrleute waren etwa drei Stunden mit einem Gabelstapler und zwei Traktoren mit Personenkorb im Einsatz, um mehr als 50 Sterne im Stadtgebiet aufzuhängen. Im ersten Arbeitsgang wurden die Sterne bei den vorgesehenen Laternenpfosten abgestellt.

Danach waren in der ganzen Stadt mehrere Trupps unterwegs, welche die Objekte an Häusern oder Straßenlaternen befestigten, ans Stromnetz anschlossen, die Beleuchtung prüften und bei Bedarf auswechselten. Die Überprüfung der Beleuchtung und die Auswechslung defekter Lampen übernehmen die Feuerwehrleute bis Dreikönig.

Auf dem Schlossplatz war der zwölfjährige Niklas von der Jugendfeuerwehr mit Feuerwehrmann Rainer Birkle im Korb der Drehleiter dabei, den Weihnachtsbaum in luftigen Höhen mit Lebkuchen und weiterem Schmuck, angefertigt von der Grundschule, zu schmücken. Passanten freuten sich über den „schön gewachsenen Baum in diesem Jahr“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen