Filialleiter rettet Rentner vor Betrügern

Lesedauer: 2 Min
 Ein Rentner erwarb Geldwertkarten im Wert von 900 Euro. Das machte einen Filialleiter stutzig.
Ein Rentner erwarb Geldwertkarten im Wert von 900 Euro. Das machte einen Filialleiter stutzig. (Foto: Roland Weihrauch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Der aufmerksame Filialleiter eines Drogeriemarktes hat am Dienstag verhindert, dass ein gutgläubiger Rentner im Alter von 78 Jahren Opfer von Betrügern wurde.

Der Rentner erhielt in der vergangenen Woche Anrufe eines angeblichen Herrn Kilian, der dem Geschädigten einen hohen Geldgewinn mitteilte und vor der Auszahlung der Gewinnsumme Geldwertkarten zur Begleichung von Notargebühren forderte. Der 78-Jährige ließ sich darauf ein und erwarb im Drogeriemarkt Geldwertkarten im Wert von 900 Euro. Der Filialleiter des Marktes wurde auf den Kunden aufmerksam und sprach diesen auf den Einkauf an. Nachdem ihm der Kunde den Hintergrund erläutert hatte, klärte der Filialleiter den Mann über die Betrugsmasche auf. Der Filialleiter erstattete den Kaufpreis zurück und gab ihm den Rat, auf dem Polizeiposten Altshausen Strafanzeige zu erstatten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen