Förderverein Rot-Weiß-Rad spendet 5000 Euro an Solisatt

Lesedauer: 2 Min
Bei der Spendenübergaben waren dabei (von links) Rudolf Spiess, Christl Doll, Thomas Spiess, Oliver Spähn, Elfriede Reck, Sandra
Bei der Spendenübergaben waren dabei (von links) Rudolf Spiess, Christl Doll, Thomas Spiess, Oliver Spähn, Elfriede Reck, Sandra Gallasch und Hubert Reck. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Einen Scheck über 5000 Euro hat der Aulendorfer Förderverein vor Kurzem an den Kolping-Sozialladen „Solisatt“ überreicht.

Das Geld hat der Förderverein bei den diesjährigen Adventstagen gesammelt: Die Besucher hätten laut einer Pressemitteilung fleißig gespendet und Rot-Weiß-Rad habe den Betrag großzügig aufgerundet. Mit diesem Scheck sei ein wichtiger Schritt für die Kühlregale bei „Solisatt“ gemeistert, so der Bericht weiter. Der Lebensmittelladen, in dem Bedürftige mit einer Berechtigung, gespendete Lebensmittel für kleines Geld einkaufen können, kann somit leicht verderbliche Waren besser, arbeitserleichternd und energieeffizienter anbieten. Bei der Spendenübergabe machte Initiatorin Elfriede Reck darauf aufmerksam, dass bis zum heutigen Tage weiter Spenden bei „Solisatt“ eingehen und bedankte sich beim Vorstand von Rot-Weiß-Rad für den öffentlichen Auftritt bei den Adventstagen. Diese Vorstellung sei der Auftrakt dieser Spendenbereitschaft gewesen, heißt es in dem Presseschreiben.

Der Aulendorfer Förderverein organisiert seit Jahren die Adventstage in Aulendorf. Hierbei werden jährlich Spenden für Aulendorfer Einrichtungen, Schulen, Kindergärten und Vereine gesammelt. Die Spendensumme, die die Aulendorfer spenden, wird von dem Verein aufgerundet und wenn Hilfe benötigt wird, packen die Mitglieder tatkräftig mit an. Die Adventstage sind ohne die vielen Spenden der Bürger aber auch der ortsansässigen Firmen, die den Verein seit jeher unterstützen, in diesem Maße nicht umsetzbar, so der Vorstand abschließend.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen