Erfolgreicher Flötensolist spielt in Aulendorf

Lesedauer: 2 Min
In der Aulendorfer Pfarrkirche St. Martin gastiert das Kammerorchester Arcata.
In der Aulendorfer Pfarrkirche St. Martin gastiert das Kammerorchester Arcata. (Foto: Kammerorchester Arcata)
Schwäbische Zeitung

Ein Benefizkonzert zugunsten der Bürgerstiftung Aulendorf findet am Sonntag, 16. September, um 17 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Martin statt. Das Arcata-Konzert mit seinem Dirigenten Patrick Strub gastiert zum neunten Mal in Folge in Aulendorf.

Patrick Strub bringt dieses Jahr einen jungen Flötensolisten mit. Daniel Koschitzky gilt laut Pressemitteilung als führender Blockflötensolist seiner Generation. Er gewann einen internationalen Preis, gründete das Ensemble Spark, das mit dem Echo Klassik ausgezeichnet wurde.

Koschitzky bietet mit dem Arcata-Orchester von Antonio Vivaldi das Konzert für Flöte und Streicher g-moll „La Notte“ sowie das Konzert für Flautino und Streicher C-Dur.

Darüber hinaus spielt das Orchester von Peter I. Tschaikowsky „Die Jahreszeiten“. Das Streichquartett Nr. 8 c-moll von Dmitri Schostakowitsch, ein Musikstück, das Dirigent Strub sehr ans Herz gewachsen sei, werde vorab von ihm kommentiert.

Finanziert wird das Konzert von der Helga-Drews-Stiftung. Die Bürgerstiftung Aulendorf als Veranstalter verlangt keinen Eintritt, hofft aber auf viele Spenden. Die Bürgerstiftung hat laut Mitteilung ein Herz für Aulendorf und verwendet die Spenden zur Unterstützung von Vereinen, gemeinnützigen Initiativen und Organisationen der Stadt. So hätten anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Bürgerstiftung im Jahr 2017 15 000 Euro ausgeschüttet werden können.

Spendenanträge an die Bürgerstiftung Aulendorf für das Jahr 2018 sind bis spätestens 19. Oktober an die Bürgerstiftung Aulendorf zu stellen. Formulare erhalten Interessierte bei Susanne Krause vom Kulturamt im Rathaus Aulendorf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen