Das Kornhaus: Eine Ära geht zu Ende

Lesedauer: 2 Min
Das Kornhaus: Eine Ära geht zu Ende

Das Kornhaus in der er Unterstadt gehört der Vergangenheit an. Am Montag hat Bauunternehmer Kurt Harsch mit dem Abbruch des historischen Gebäudes begonnen.

Gegen 9 Uhr riss der Bagger das erste Loch in das Dach des Kornhauses. Anschließend zog Kurt Harsch mit dem Abrissbagger die Holzbalken wie Zahnstocher aus der Dachkonstruktion. In einer Staubwolke stürzte diese in sich zusammen. Schon am Mittag war das Dach zum großen Teil zerstört. Bis zum Montagabend wollte Harsch das Gebäude abgerissen haben.

Am Mittwochabend sollen Holz und Steine abtransportiert sein. Ein Teil des Kornhauses wird nun wohl doch wieder verwendet: Ein Holzbauunternehmer aus Ebenweiler möchte ein Backhaus bauen. Von dem Abriss hatte er erst vergangene Woche erfahren. Für das Backhaus hat er am Freitag einen Teil der handgefertigten Dachziegel abgetragen.

Außerdem will der Mann einen Teil der Fachwerkwände einbauen. Aus diesem Grund hat sich Harsch bemüht, Wandteile am Stück abzutragen. Einen der alten Schlitten konnte er ebenso retten. Laut Harsch hatten sich viele Menschen für die beiden Holzschlitten im Haus interessiert – ebenso wie für die Holzbalken.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen