Carthago heimst mehrere Preise ein

Lesedauer: 3 Min
 Das Team der Carthago- und Malibu-Mitarbeiter freut sich über die Auszeichnungen.
Das Team der Carthago- und Malibu-Mitarbeiter freut sich über die Auszeichnungen. (Foto: Carthago/Wehrmann)
Schwäbische Zeitung

Der Aulendorfer Hersteller von Wohnmobilen der Premium- und Luxusklasse Carthago hat im Rahmen der Stuttgarter Feizeitmesse CMT mehrere Auszeichnungen erhalten. So verlieh eine Fachjury sowohl einem Wohnmobil als auch einem Scheinwerfer des Oberschwäbischen Unternehmens, wie dieses in einer Mitteilung schreibt, den European Innovation Award. Ferner holte Carthago bei der Wahl zum Reisemobil des Jahres 2020 einen Klassensieg sowie drei Podiumsplätze.

Zwei erste Preise

Die Siege in zwei Kategorien hat Carthago beim European Innovation Award mit dem c-compactline Super-Lightweight in der Klasse Zielgruppen-Fokus und mit dem Full-LED-Scheinwerfer in der Klasse Sicherheit eingefahren. Bernd Wuschack, Carthago Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Kundendienst: „Die beiden Auszeichnungen unterstreichen die Innovationsführerschaft von Carthago in der Reisemobilbranche. Sie betonen außerdem wesentliche Eigenschaften der Premiummarke Carthago: Hier stehen neben maximalem Reisekomfort sowohl Kundenorientierung als auch Sicherheit im Mittelpunkt.“

Leichtes Reisemobil

Besonders das niedrigste Gewicht seiner Klasse sind eines der Markenzeichen des integrierten Reisemobils Carthago c-compactline Super-Lightweight. Er sei das leichteste Reisemobil der 3,5-Tonnen-Premiumklasse, schreibt Carthago. Die Carthago Full-LED-Scheinwerfer kommen bei den Spitzenbaureihen chic e-line/s-plus und chic c-line superior serienmäßig zum Einsatz. Die Lichtfarbe von LED-Scheinwerfern würden die Augen bei Nachtfahrten weniger ermüden lassen als andere Lichtsysteme. Ihr Haltbarkeit erreiche etwa Fahrzeuglebensdauer, Reichweite und Ausleuchtung seien hervorragend, heißt es.

Der European Innovation Award gehört laut Mitteilung zu den renommiertesten Auszeichnungen der Caravaningbranche. Er feiert in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des DoldeMedien Verlags mit seiner Zeitschrift „Reisemobil International“ sein zehnjähriges Bestehen. Die internationale Jury setzt sich aus erfahrenen Fachjournalisten aus 17 Redaktionen zusammen.

Auch bei der Wahl zum Reisemobil des Jahres habe Carthago wieder gut abgeschnitten. Bei den Teilintegrierten über 60 000 Euro bleibt der Sieg in der Familie. Ganz oben auf dem Podest steht demnach der Carthago c-line T, der Vorjahresgewinner Carthago c-tourer T eroberte den dritten Platz. Ähnlich erfolgreich schnitten die integrierten Reisemobile von Carthago ab, heißt es: In der Klasse der Integrierten über 80000 Euro belegten demnach er neue Carthago chic e-line und der beliebte chic c-line die Spitzenplätze zwei und drei.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen