BUND verschenkt Blumensamen

 Bruno Sing und Irmgard Vögtle-Laub waren bei der Landesdelegiertenversammlung des BUND dabei.
Bruno Sing und Irmgard Vögtle-Laub waren bei der Landesdelegiertenversammlung des BUND dabei. (Foto: BUND Aulendorf)
Schwäbische Zeitung

Die BUND-Ortsgruppe Aulendorf verschenkt auch in diesem Jahr wieder Blumensamen an Interessierte, damit Aulendorf eine blühende Stadt mit Wiesenblumen werde, teilt die Gruppe mit. Die Ortsgruppe ist indes auch überregional aktiv.

Mehr als 100 BUND-Aktive aus ganz Baden-Württemberg treffen sich laut Pressemitteilung des BUND-Aulendorf jährlich zur dreitägigen Landesdelegiertenversammlung, um die Ziele und Inhalte des BUND zu beschließen. In diesem Jahr fand die Versammlung coronabedingt nur per Videokonferenz statt.

Mehr als 100 BUND-Aktive aus ganz Baden-Württemberg treffen sich laut Pressemitteilung des BUND-Aulendorf jährlich zur dreitägigen Landesdelegiertenversammlung, um die Ziele und Inhalte des BUND zu beschließen. In diesem Jahr fand die Versammlung coronabedingt nur per Videokonferenz statt. Irmgard Vögtle-Laub und Bruno Sing vertraten dort laut Pressemitteilung jüngst die Region Bodensee-Oberschwaben. „Der BUND-Aulendorf unterstützt die Resolution des Landesverbandes: Die Übernutzung der natürlichen Ressourcen zu stoppen und den Altdorfer Wald zu erhalten“, teilt die Gruppe weiter mit. Der BUND Baden-Württemberg lehnt es ab, dass Teile des Altdorfer Waldes für den Kiesabbau gerodet werden. Gegen entsprechende Pläne hat sich in Oberschwaben Protest formiert, der sich auch gegen die Neufassung des Regionalplans Bodensee-Oberschwaben richtet, die im Juni zum Beschluss ansteht (SZ berichtete mehrfach).

Der BUND setzt zudem landesweit mit der Aktion Schmetterlingsland Baden-Württemberg für mehr „Blühende Blumenwiesen, Biodiversität“ und „Insekten schützen“ ein. Der BUND-Aulendorf verschenkt daher nunmehr im dritten Jahr an Aulendorfer und Aulendorferinnen Blumensamen.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Coronavirus

Inzidenzwert sinkt kontinuierlich - Grenzwert von 100 noch nicht erreicht

Zwar sinkt der Inzidenzwert im Ostalbkreis kontinuierlich. Unter die 100er-Grenze hat er es bislang allerdings noch nicht geschafft. Wie das Landesgesundheitsamt (LGA) am Montag im aktuellen Lagebericht aufführt, liegt die Inzidenz aktuell bei rund 109. Für weitere Lockerungen muss der Wert an fünf Tagen hintereinander unterhalb des Grenzwerts liegen. 

Mit 14 Neuinfektionen steigt die Zahl der Gesamtfälle seit Ausbruch der Pandemie auf 14.

Jens Spahn

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Meldungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 32.000 (478.496 Gesamt - ca. 436.800 Genesene - 9.703 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.703 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 101,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 212.000 (3.598.

Mehr Themen