Blasmusiker spielen Kirchenkonzert

Lesedauer: 2 Min

Die Musiker schätzen die Atmosphäre in der Kirche.
Die Musiker schätzen die Atmosphäre in der Kirche. (Foto: Musikverein Blönried-Zollenreute)
Schwäbische Zeitung

Wer bei Kirchenmusik nur an Orgel und Chor denkt, kann am kommenden Wochenende in der Aulendorfer Pfarrkirche auf etwas anderes einlassen. Zu einem Kirchenkonzert in der Aulendorfer St.-Martins-Kirche lädt dann näcmlich der Musikverein Blönried-Zollenreute am Sonntag, 15. April, um 17 Uhr ein. In dem gut einstündigen Konzert wollen die Musiker konzertante Blasmusik spielen.

Auf dem Programm stehen etwa ein Solostück für Thenorhorn und Trompete. Bekannte Stücke sind auch „Hallelujah“ von Leonard Cohen, „Bist du bei mir“ von Johann Sebastian Bach und „We are the world“ von Michael Jackson. Der Eintritt zum Kirchenkonzert ist frei.

Das letzte Kirchenkonzert hat der Musikverein Blönried-Zollenreute 2015 gespielt. Nun findet es erstmals unter der Leitung von Christoph Schoch statt. Das Kirchenkonzert sei weder für die Musiker, noch für die Zuhörer vergleichbar mit einem Jahreskonzert. „Die Kirche verleiht eine tolle Akustik und schafft zugleich eine besondere Atomsphäre. Es wird eine Stunde am Stück Musik gespielt“, teilt Renate Kieble vom MV Blönried-Zollenreute mit.

Dass sich der Blasmusikverein in die Kirche begibt, kommt dabei nicht von ungefähr. Man schätze die Akustik und die besonderen Atomsphäre, die die Kirche diesem Konzert verleihe, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen