Betrunkene Fahranfängerin verursacht Unfall

Lesedauer: 2 Min
 Die junge Frau hatte zudem Drogen zu sich genommen.
Die junge Frau hatte zudem Drogen zu sich genommen. (Foto: Roland Weihrauch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Eine unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehende 18-jährige Autofahrerin hat am Donnerstag gegen 8.30 Uhr auf dem Verbindungsweg zwischen Reutener Straße und Waldseer Straße entlang der Schrebergärten einen Verkehrsunfall verursacht. Anschließend floh sie laut Polizei von der Unfallstelle, ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern.

Die 18-Jährige befuhr den Verbindungsweg entgegen der derzeit vorgeschriebenen Fahrtrichtung (Richtung Waldseer Straße) und kollidierte kurz vor der Unterführung der Gleise mit einem entgegenkommenden 64-jährigen Autofahrer. Zunächst hielt die junge Frau an, entfernte sich jedoch unter einem Vorwand von der Unfallstelle. Die hinzugerufenen Beamten fuhren zur Halteranschrift, wo der Fahrzeughalter absichtlich falsche Angaben machte, um die verantwortliche Fahrerin zu schützen. Ermittlungen der Beamten führten wenig später jedoch zu der Frau, die überdies nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Wegen einer Verkehrsunfallflucht, Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinwirkung sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich nun die 18-Jährige, der 26-jährige Fahrzeughalter wegen versuchter Strafvereitelung verantworten.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen