Bahnhofsmission mit erweiterten Öffnungszeiten nach den Pfingstferien

Lesedauer: 2 Min
Auch Franz Peter Wißkirchen arbeitet wieder engagiert am Bahnhof Aulendorf. Er trägt einen gespendeten Mund-Nase-Schutz.
Auch Franz Peter Wißkirchen arbeitet wieder engagiert am Bahnhof Aulendorf. Er trägt einen gespendeten Mund-Nase-Schutz. (Foto: Bahnhofsmission Aulendorf)
Schwäbische Zeitung

Nach den Pfingstferien weitet die Bahnhofsmission ihre Öffnungszeiten aus.

Ulrich Köpfler, Leiter der Bahnhofsmission Aulendorf, freut sich über das Engagement der Ehrenamtlichen. Durch deren Einsatz könne die Bahnhofsmission wieder länger öffnen. Seit Ende April war sie lediglich einige Stunden in der Woche besetzt, mit der Rückkehr der Ehrenamtlichen Ende Mai hat die Bahnhofsmission nun wieder fünf Tage die Woche geöffnet.

Die Ehrenamtlichen freuen sich wieder im Dienst zu sein, alte Bekannte und neue Gesichter am Bahnhof zu sehen und die Menschen zu unterstützen, so Köpfler. Der Reiseverkehr nehme stetig zu, da immer mehr Familien, Kurgäste und Tagestouristen mit Fahrrädern unterwegs seien. Mit Mund-Nasen-Schutz und gebotenem Abstand agiere es sich recht ungewohnt am Gleis, so die Bahnhofsmission Aulendorf.

Die Dienstzeiten der Bahnhofsmission Aulendorf sind bis auf Weiteres Montag und Freitag von 8.45 bis 17.15 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8.45 bis 13.00 Uhr.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade