Bürgerbusbetrieb wird ab Montag eingestellt

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der Betrieb des Linienverkehrs wird wegen der schnell fortschreitenden Infektionszahlen der Bevölkerung mit dem Coronavirus eingestellt, teilt die Stadt Aulendorf mit. Die Einschränkungen des öffentlichen und sozialen Lebens als dringende Maßnahme zur Verlangsamung der Pandemie durch die Landesregierung und den Landkreis führe dazu, dass wir der Busbetrieb ab Montag, 23. März, eingestellt wird. Dies gelte vorerst bis zum 19. April.

Da der Bürgerbus ein Kleinbus mit neun Sitzen ist, könnten Schutzmaßnahmen wie in großen Linienbussen – Einstieg nur durch die hintere Tür, erste Reihen unbesetzt lassen – nicht umgesetzt werden. Senioren ebenso wie andere Personen, sollten die Gefährdung durch Kontakte aller Art reduzieren, darunter auch soziale Kontakte soweit möglich einschränken und Besorgungen von Angehörigen oder Nachbarn erledigen lassen. Auch die engagierten Fahrer müssten geschützt werden, da sie teilweise zu den Risikogruppen gehören.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen