Autofahrer wird in Aulendorf betrunken erwischt

 Die Polizei meldet eine Trunkenheitsfahrt aus Aulendorf.
Die Polizei meldet eine Trunkenheitsfahrt aus Aulendorf. (Foto: Symbol: Friso Gentsch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Weit über ein Promille hat ein Alkoholtest bei einem 36 Jahre alten Autofahrer ergeben, der von einer Polizeistreife am Mittwoch kurz nach Mitternacht im Stadtgebiet von Aulendorf gestoppt und...

Slhl ühll lho Elgahiil eml lho Mihgegilldl hlh lhola 36 Kmell millo Molgbmelll llslhlo, kll sgo lholl Egihelhdlllhbl ma Ahllsgme hole omme Ahllllommel ha Dlmklslhhll sgo Moilokglb sldlgeel ook hgollgiihlll solkl. Imol Egihelhhllhmel sllmoimddllo khl Hlmallo lhol Hiollolomeal ho lhola Hlmohloemod ook hldmeimsomeallo klo Büellldmelho kld Amoold. Ooo aodd dhme kll 36-Käelhsl slslo Lloohloelhl ha Dllmßlosllhlel sllmolsglllo.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Abstrichstäbchen für Corona-Test

Corona-Newsblog: Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten steigt auf über 130

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 30.200 (384.044 Gesamt - ca. 345.000 Genesene - 8.900 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.900 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 120,2 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 240.600 (2.980.

Ein Hinweis aus der Bevölkerung alarmierte die Beamten.

Darum kreiste der Polizeihubschrauber über Mengen

Wegen einer Suchaktion nach einem Jungen ist am Donnerstag gegen 20 Uhr der Polizeihubschrauber über Mengen im Einsatz gewesen. Das geht aus einer Meldung der Polizei hervor.

Ein Anrufer hatte über den Notruf einen etwa fünf Jahre alten Jungen gemeldet, der im Waldgebiet entlang der Heudorfer Straße scheinbar von einem Mini Van zurückgelassen wurde. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich das Kind in einer hilflosen Lage befindet, begann die Polizei mit einer Suche nach dem Jungen.

 Erneut wurden Corona-Ausbrüche in Schulen und Kindergärten der Region gemeldet.

Baden-Württemberg verschärft Quarantäne-Empfehlungen für Schulen und Kitas

Wegen besorgniserregender Virusmutationen hat das Land die Quarantäne-Empfehlungen bei Corona-Fällen in Schulen und Kitas verschärft. Unter anderem sei der Zeitraum von 10 auf 14 Tage verlängert worden, teilte ein Sprecher des Sozialministeriums am Donnerstag in Stuttgart mit.

Ein sogenannter Handlungsleitfaden sei Anfang April vor allem aufgrund von Anpassungen des Robert Koch-Instituts geändert worden.

Abstand, Gesprächsdauer und Masken-Schutz Als enge Kontaktpersonen gelten in dem Leitfaden unter anderem Menschen, ...

Mehr Themen