Aulendorfer treten für den Klimaschutz in die Pedale

Lesedauer: 4 Min
 Christine Vogt, Koordinatorin des „Stadtradelns Aulendorf“, wirbt mit einem Banner für die Radkampagne.
Christine Vogt, Koordinatorin des „Stadtradelns Aulendorf“, wirbt mit einem Banner für die Radkampagne. (Foto: Claudia Buchmüller)
Claudia Buchmüller

Wer bei der Radkampagne mitmachen möchte, kann sich weiterhin online anmelden unter www.stadtradeln.de/aulendorf

Der Startschuss für die Aktion „Stadtradeln“ im Landkreis Ravensburg fällt am Sonntag, 12. Mai. Neben neun weiteren Städten und Gemeinden beteiligt sich Aulendorf – zum sechsten Mal in Folge – an der Kampagne des Klimabündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas.

Im Rahmen eines Wettbewerbs treten Teams aus Kommunalpolitikern, Schulklassen, Vereinen, Unternehmen und Bürgern für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale. An 21 aufeinanderfolgenden Tagen sollen möglichst viele Stadtradler das Auto stehen lassen und aufs Rad umsteigen. Die geradelten Kilometer werden gesammelt und am Ende lockt der Titel „Fahrradaktivste Kommune“. Das Gefühl, durch die CO2-Einsparung etwas für die Natur und nicht zuletzt für die eigene Gesundheit getan zu haben, gibt es obendrauf.

Bisher haben sich 62 Radler in neun Teams unter www.aulendorf-radelt.de registriert. Allen voran Christine Vogt, die 2014 die erstmalige Teilnahme Aulendorfs an der Kampagne in die Wege geleitet hat und seither gemeinsam mit Joachim Feßler die Aulendorfer Aktion koordiniert. „Es dürfen gerne noch mehr Teilnehmer werden“, hofft die begeisterte Radfahrerin und weist auf das Banner, das an einem Weidezaun in ihrem Wohnort Geblisberg Vorbeifahrende aufmerksam macht.

Im Vorjahr hatten 192 Aulendorfer rund 44 527 Kilometer erradelt und damit 6323 Kilogramm CO2 eingespart. „Wer Informationen braucht oder mit der Registrierung im Internet nicht klarkommt, kann sich telefonisch unter 07525 / 2602 oder per E-Mail an stine.vogt@t-online.de an mich wenden“, bietet Vogt an. Sie freut sich, dass der Landkreis Ravensburg dieses Jahr die Federführung übernommen hat und etwa die landkreisweite Sternfahrt zur Auftaktveranstaltung in Wolfegg organisiert.

Die Aulendorfer starten am Sonntag um 8.45 Uhr mit einer Fahrradsegnung vor dem Schloss. Danach beteiligt sich eine Gruppe unter Leitung von Christine Vogt an der Sternfahrt nach Wolfegg, während Joachim Feßler eine Familienrunde rund um Aulendorf via Zollenreute-Rugetsweiler mit Ziel Steegersee begleitet. Am Steege besteht die Möglichkeit, ein Insektenhotel zu basteln.

Bauernhausmuseum ist Ziel

Beim Bauernhausmuseum Wolfegg werden die Radler von Landrat Harald Sievers begrüßt, von 11 bis 16 Uhr finden Aktionen rund ums Fahrrad statt. Etwa ein kostenloser Radcheck mit kleineren Reparaturen und Tipps zur Fahrradwartung und -pflege. Zudem sucht der Landkreis im Rahmen der Auftaktaktion bei einem Fotowettbewerb seine Radstars. Hierfür können sich Interessierte von einem Profi fotografieren lassen.

Wer bei der Radkampagne mitmachen möchte, kann sich weiterhin online anmelden unter www.stadtradeln.de/aulendorf

Kommentare werden geladen
Mehr Themen