Aulendorfer Kegler treffen auf einen Zweitligisten

Lesedauer: 3 Min

 Die Mannschaft des ESV Aulendorf.
Die Mannschaft des ESV Aulendorf. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Es ist ihr zweiter Auftritt auf einer der größten Bühnen, die der deutsche Kegelsport zu bieten hat: Im DKBC-Pokal spielen die Verbandsligakegler des ESV Aulendorf am Samstag um 13 Uhr zu Hause gegen den Zweitligisten SKK Gut Holz Zeil.

Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte sind die ESV-Kegler im deutschen Pokal dabei. Ihr Gegner ist der SKK Gut Holz Zeil aus der zweiten Bundesliga Nord/Mitte. Die bayerische Mannschaft hat in der vergangenen Saison den Aufstieg in die zweite Bundesliga geschafft. Mit zwei deutlichen Siegen und zwei Niederlagen halten sich die Zeiler in den ersten vier Spielen wacker auf Platz drei. Als Aufsteiger ein beachtlicher Start.

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen können auch die Aulendorfer in der Verbandsliga aufwarten. Trotz starker Leistung verlor der ESV zweimal hauchdünn – zunächst mit einem Kegeln, dann mit sechs Kegeln. Nach dem Abgang des Aulendorfer U18-Weltpokalsiegers Lukas Funk zu den SF Friedrichshafen in die zweite Bundesliga Süd galt die Saison vorab schon als Bewährungsprobe für das in Teilen neu gebildete Aulendorfer Team. In Jungtalent Kai Lämmle setzt der ESV abermals auf den eigenen Nachwuchs. Lange Zeit im Schatten von Ausnahmetalent Lukas Funk, hat sich der 18-Jährige in der Vorbereitung ins Team gekämpft und gesellt sich so zu seinen zwei Brüdern Christoph (25) und Oliver Lämmle (24). Die Brüder waren in den vergangenen Jahren entscheidend am Aulendorfer Erfolg beteiligt.

Hinzu kommt Zugang Benjamin Sorg. Der ehemalige Spieler des KSC Mengen sucht beim ESV eine neue Herausforderung. Mit 28 Jahren passt er gut in das junge Team und bildet auch sportlich eine wichtige Ergänzung. Fabian Weber (28), ehemals KC Schrezheim, ist in seiner dritten Saison beim ESV und hat sich zu einem Leistungsträger gemausert. Pascal Winkler (27), der frühere Albstädter, ist derzeit stark in Form und nur schwer aufzuhalten, wenn er in sein Spiel gefunden hat.

Bei ihrem ersten Auftritt im DKBC-Pokal verloren die Aulendorfer erst in der dritten Runde gegen den Erstligisten SKC Victoria Bamberg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen