Aulendorfer Fünftklässler erleben schöne Tage im Schullandheim

Lesedauer: 2 Min
 Einen Schullandheimaufenthalt absolvierten die Fünftklässler des Gymnasiums Aulendorf.
Einen Schullandheimaufenthalt absolvierten die Fünftklässler des Gymnasiums Aulendorf. (Foto: Gymnasium Aulendorf)
Schwäbische Zeitung

Die Kennenlerntage mit erlebnispädagogischen Themen zu Beginn der fünften Klasse sind seit dem Schuljahr 2004/05 fester Bestandteil des Schullebens am Gymnasium Aulendorf. So fuhren auch in diesem Jahr die neuen Gymnasiasten in Begleitung von Anne Vallentin und Florian Haas für vier Tage ins Schullandheim Rückholz.

Ziel ist es laut Pressemitteilung, die Klassengemeinschaft zu stärken und ein positives Wir-Gefühl zu entwickeln. Außerdem wurde gemeinsam einen Klassenvertrag ausgearbeitet, der die Klasse in den folgenden Schuljahren begleiten wird und Regeln für den Umgang miteinander und die Zusammenarbeit innerhalb der Klasse festlege. Einen Schwerpunkt des Aufenthaltes stellten dazu passend Elemente der Erlebnispädagogik dar. Sie soll dazu dienen, die Kommunikation und Kooperation zwischen den Schülern zu verbessern und Vertrauen zu schaffen, damit sie als Klassengemeinschaft enger zusammenwachsen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen