Aulendorf lässt Altshausen keine Chance

Lesedauer: 4 Min
 Manuel Mayer von der SG Aulendorf spielte stark und ist weiter ungeschlagen.
Manuel Mayer von der SG Aulendorf spielte stark und ist weiter ungeschlagen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Tischtennisspieler der SG Aulendorf sind mit einem klaren Derbysieg aus Altshausen zurückgekommen. Dadurch zog Aulendorf in der Landesliga an den TTF vorbei auf Platz drei. Nichts zu holen gab es dagegen für die SGA-Spielerinnen in Amtzell und gegen Urlau. Aulendorf rutschte auf den vorletzten Platz ab.

Landesliga: TTF Altshausen II – SG Aulendorf 1:9. – Bei den ersatzgeschwächten Gastgebern gewann Aulendorf schon alle drei Doppel. Im Anschluss zeigte Nico Arnegger eine starke Leistung gegen den TTF-Spitzenspieler Zsolt Kiss (3:0). Lukas Müller und Jannick Schmid gewannen ihre Spiele mit 3:1. Nach dem Sieg von Florian Henne führte Aulendorf mit 7:0. Während sich Marius Müller in einem spannenden Fünf-Satz-Krimi Michael Scholz knapp geschlagen geben musste, hatte Manuel Mayer beim 3:0 gegen Hugo Bilgram keine Probleme. Den Schlusspunkt zum 9:1 setzte Lukas Müller mit einer starken Leistung gegen Kiss. SGA: Lukas Müller (2), Nico Arnegger (1), Florian Henne (1), Jannick Schmid (1), Manuel Mayer (1) und Marius Müller.

Frauen-Landesklasse: SV Amtzell II – SG Aulendorf II 8:0. – Nichts zu holen gab es für die zweite Frauenmannschaft in Amtzell. Gegen den Tabellenführer verlor Aulendorf bereits die beiden Doppel jeweils mit 0:3. Bärbel Müller schaffte in ihrem Einzel den einzigen Satzgewinn der Partie, die anderen Einzel gingen mit jeweils 3:0 an die Gastgeber. SGA: Ronja Armbruster, Bärbel Müller, Christina Bitz und Isabelle Thierer.

SG Aulendorf II – SF Urlau 3:8. – Im Kellerduell der Landesklasse gab es einen Tag später eine bittere Heimniederlage für Aulendorf. Bärbel Müller/Rebecca Kowal waren im Doppel erfolgreich. Das vordere Paarkreuz unterlag allerdings in ihren ersten Einzeln. Bärbel Müller schloss mit einem klaren Sieg zum 2:3 auf. Die nächsten drei Partien gingen aber wieder an die Gäste. Nach dem 2:6-Rückstand gewann Müller erneut, was allerdings das letzte gewonnene SGA-Spiel an diesem Tag bleiben sollte. SGA: Rebecca Kowal, Ronja Armbruster, Bärbel Müller (2) und Christina Bitz.

Jungen-Verbandsklasse: SG Aulendorf – VfL Herrenberg 3:6. – Gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt legten die SGA-Jungs einen starken Start hin. Sowohl die beiden Doppel als auch das erste Einzel wurden gewonnen. Ab da gelang Aulendorf aber nicht mehr viel. Alle weiteren Einzelpartien gingen an Herrenberg. Nach dieser ernüchternden Niederlage hat Aulendorf bereits vier Punkte Abstand zum rettenden Ufer. SGA: Paolo Petrino (1), Daniel Jurow, Jakob Gebele und Benedikt Schmotz.

Jungen-Landesklasse: SG Aulendorf II – TSV Rot a.d. Rot 6:4. – Mit dem Sieg schloss Aulendorf II nach Punkten mit den Gästen auf. SGA: Sören Laichinger (1), Marvin Kösler (1), Janosch Merk (1) und Emanuel Kunz (2).

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen