Auf Wohnungssuche betrogen

Lesedauer: 2 Min
 Die Kaution und drei Monatsmieten hatte der Mann bereits überwiesen.
Die Kaution und drei Monatsmieten hatte der Mann bereits überwiesen. (Foto: Roland Weihrauch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein Mann aus Aulendorf ist bei dem Versuch, eine Wohnung für einen Familienangehörigen in den Niederlanden zu besorgen, betrogen worden.

Als der Mann dieser Tage nach eine Wohnung in den Niederlanden suchte, wurde er über Facebook kontaktiert. Dabei sei ihm die Beteiligung an einer Dreier-WG angeboten worden, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Nachdem die Modalitäten über E-Mail und WhatsApp geklärt worden waren, überwies der Geschädigte Mitte August eine Kaution sowie eine Monatsmiete in Höhe von 900 Euro auf ein Konto in Großbritannien. Nach Aufforderung der Betrüger überwies der Mann zwei weitere Monatsmieten von insgesamt 800 Euro, um dann an der betreffenden Wohnanschrift die Schlüssel zu erhalten. Bei der vereinbarten Schlüsselübergabe musste der Geschädigte jedoch feststellen, dass er betrogen worden war.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen