Aktion macht auf Kinderrechte aufmerksam

Lesedauer: 3 Min
 Figuren, wie diese, sind derzeit in Aulendorf zu entdecken.
Figuren, wie diese, sind derzeit in Aulendorf zu entdecken. (Foto: Kinderstiftung)
Schwäbische Zeitung

„Schau mal, hier bin ich“ ist eine Aktion der Kinderstiftung Ravensburg anlässlich des Tags der Kinderrechte in Aulendorf. Ab Freitag, 20. November, gibt es in Aulendorf die Möglichkeit, bei einem Spaziergang die eine oder andere Figur an einem Kinderzimmerfenster, in einem Geschäft oder auf dem Gehweg zu entdecken, teilt die Caritas Bodensee-Oberschwaben mit.

Mit der Aktion will die Kinderstiftung Ravensburg noch bis zum 22. November in Aulendorf auf die Rechte von Kindern und Jugendlichen aufmerksam zu machen.

In der Grundschule, im Hofgartentreff und im Jugendtreff in Aulendorf haben sich die Kinder und Jugendlichen laut Pressemitteilungpassend zum Tag der Kinderrechte mit dem Thema auseinander gesetzt und ihre eigenen Rechte kennengelernt. Sie hätten von Vorleserinnen eine Geschichte zu Kinderrechten gehört, die die Kinderstiftung Ravensburg in Zusammenarbeit mit einer Ehrenamtlichen geschrieben habe, und hätten ein Rätsel absolviert.

Im Anschluss hätten die Kinder und Jugendlichen künstlerisch eine eigene Kinderrechte-Figur gestaltet und diese an Fenstern vor Ort und im eigenen Kinderzimmer angebracht. Somit würden die Kinder selbst und ihr Umfeld für die Anwesenheit von Kindern und ihren Rechten sensibilisiert und es werde deutlich, dass Kinderrechte überall in der Gesellschaft gelten, sowohl in Schulen als auch in der Freizeit und der Familie.

„Schau mal, hier bin ich“ ist eine gemeinsame Aktion der Kinderstiftung Ravensburg, der Kinderstiftung Bodensee, der Stiftung Kinderchancen Allgäu und der Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen und wird gefördert durch das Unternehmen Auren. Die Aktion findet im Rahmen der „Mach-Dich-Stark“-Tage statt. Die gleichnamige Initiative für Kinder im Südwesten setzt sich als überregionales Netzwerk gegen Kinderarmut ein und möchte Kinder in ihren Rechten stärken.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen