Verein „Altwerden“ unterstützt wieder

Lesedauer: 2 Min
Das Argenmobil wird wieder eingesetzt, um Ältere und Menschen mit Behinderung zu transportieren.
Das Argenmobil wird wieder eingesetzt, um Ältere und Menschen mit Behinderung zu transportieren. (Foto: Verein Altwerden in Ratzenried)
Schwäbische Zeitung

Nach einer Pause aufgrund der Kontakt- und Hygieneregelungen der vergangenen Wochen nimmt der Verein Altwerden in Ratzenried nach eigenen Angaben wieder seine Tätigkeit auf. So rolle nun das „Argenmobil“ wieder.

Jeweils mittwochs und donnerstags bietet der Verein kostenfreie Fahrten für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderungen an, die selbst nicht (mehr) mobil sind. Fahrten zum Arzt oder zu Therapieterminen können nun wieder dienstags von 8 bis 10 Uhr unter der Telefonnummer 07522 / 9097871 angemeldet werden. Für die Fahrten gelten laut Mitteilung besondere Schutz- und Hygieneregeln. Der Fahrgast müsse selbständig ein- und ausssteigen (kein Körperkontakt zum Fahrer), eine Mund-Nasen-Maske trage und von Symptomen frei sein, die auf eine Covid-19-Erkrankung hinweisen könnten. Außerdem würden die Fahrgäste auf dem Rücksitz Platz nehmen.

Auch die Abteilung „Hilfen im Alltag“ unterstützes wieder mit ihren Angeboten, die kontaktlos sind: Darunter würden kleine Gartenarbeiten wie Rasenmähen, Einkaufshilfen sowie die Grabpflege fallen. Neu sei, dass diese Unterstützungsangebote neben Ratzenried auch auf die Ortschaften Christazhofen, Enkenhofen, Göttlishofen und Siggen ausgeweitet werden, so, wie dies bereits seit der Aufnahme der Fahrdienste des Argenmobil gelte. Die Hilfeleistungen können ab sofort wieder dienstags von 11 bis 12.30 Uhr unter der Telefonnummer 07522 / 9097872 gebucht werden.

Andere Hilfsangebote wie kleine Handreichungen im Haushalt, Wäsche pflegen, Besuchsdienste und Spazierengehen werde der Verein zu gegebener Zeit unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzvorschriften wieder praktizieren.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen