Siggener Schlossweiher wird künftig alle fünf Jahre abgelassen

Lesedauer: 2 Min
 Der Schlossweiher in Siggen soll künftig auch gewintert werden.
Der Schlossweiher in Siggen soll künftig auch gewintert werden. (Foto: Armin Woll)

Der Schlossweiher soll künftig, wie viele andere Weiher im Land auch, regelmäßig im Winter abgelassen werden. Das hat der Gemeinderat in der Sitzung am Mittwochabend beschlossen. Grund für die sogenannte Winterung ist die Schlammbildung am Weiherboden und die sich dadurch verschlechternde Wasserqualität.

Der Schlamm soll nun alle fünf Jahre abgetragen und als Düngemittel verwendet werden. Die Winterung ist im Seenprogramm des Landes vorgesehen. Dafür soll nun in Siggen am Weiher ein Absetzbecken gebaut und der Mönch, das regulierbare Ablaufwerk, erneuert werden. Die Bauarbeiten sollen laut Gemeindeverwaltung insgesamt 190 000 Euro kosten, das Land bezuschusst den Bau zu 85 Prozent. Der Teich befindet sich auf Privatbesitz, genaue Regelungen für die Schlammentsorgung alle fünf Jahre wird die Gemeinde mit dem Besitzer nun aushandeln, erklärte Bürgermeister Roland Sauter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen