Ratzenrieder Kirchenchor kann auf 250-jährige Geschichte zurückblicken

Lesedauer: 2 Min
 Der Chor feiert sein 250-jähriges Bestehen mit einem Konzert am Samstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr in der Ratzenrieder Kirche.
Der Chor feiert sein 250-jähriges Bestehen mit einem Konzert am Samstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr in der Ratzenrieder Kirche. (Foto: Chor)
Schwäbische Zeitung

Ein seltenes Jubiläum feiert dieses Jahr der Ratzenrieder Kirchenchor: Er besteht seit 250 Jahren. Nur wenige Dorfchöre in unserer Region können laut Pressemitteilung auf eine solch lange Geschichte zurückblicken.

Berthold Büchele hat in langjähriger Arbeit die Geschichte des Chores erforscht, von den bescheidenen Anfängen über Krisenjahre des 19. und 20. Jahrhunderts bis hin zur Gegenwart. Eine ausführliche Festschrift ist das Ergebnis dieser Forschungen. Zahlreiche Ereignisse sind dort festgehalten, sowie Bilder alter Dokumente, früherer Chorleiter und des Chores. Dieses Jubiläum soll mit einem Konzert am Samstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr in der Ratzenrieder Kirche gefeiert werden.

Außer dem Kirchenchor wirken Sonja Paulmichl, Georg Enderwitz, ein Streichquartett mit Claudia Kessler, Susanne Steingrüber, Michael Hof und Annemarie Müllenberg sowie Mitglieder der Ratzenrieder Blaskapelle mit. Die Leitung hat Berthold Büchele. Mehrere Gesichtspunkte spielen laut Mitteilung bei der Programmzusammenstellung eine Rolle: Die Stücke sollen aus den Stilepochen stammen, die der Chor erlebt hat (also aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert) und Werke von mehreren Ratzenrieder Komponisten einbeziehen, die hier geboren sind oder gewirkt haben. Schließlich sollen Marien-Kompositionen oberschwäbischer Klosterkomponisten einen Schwerpunkt bilden, da das Konzert im Marienmonat Oktober stattfindet. Am Sonntag, 20. Oktober, findet dann um 10 Uhr ein Festgottesdienst statt, den der Chor musikalisch bereichern wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen