Kabel defekt: Stromausfall in Argenbühl

Lesedauer: 2 Min
Ein defektes Kabel hat in Argenbühl zu einem Stromausfall geführt.
Ein defektes Kabel hat in Argenbühl zu einem Stromausfall geführt. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein defektes Erdkabel hat laut NetzeBW am Samstagabend um 17.19 Uhr zu einem Stromausfall geführt. Es sei zu einem Defekt in einem 20 000-Volt-Erdkabel zwischen dem Schaltwerk Gottrazhofen und der Ortsnetzstation am Kindergarten in Christazhofen gekommen, teilt ein EnBW-Sprecher mit.

Vom Stromausfall betroffen waren Haushalte und Betriebe in einem Gebietsstreifen von Christazhofen bis Eglofs. Durch Schaltmaßnahmen in Abstimmung mit der Zentralen Leitstelle in Ravensburg konnte die Bereitschaft die Versorgung laut NetzeBW bis 18.13 Uhr fast vollständig wieder herstellen. Lediglich für die Anschlüsse an einer Ortsnetzstation sei vorübergehend ein Notstromaggregat installiert worden, das kurz vor 20 Uhr in Betrieb ging.

Am Sonntagmorgen gelang es laut NetzeBW dem Monteurteam vom Bezirksservice Allgäu, einen Stromwandler im Schaltwerk Gottrazhofen als Auslöser zu identifizieren. Am frühen Nachmittag konnte daraufhin der Erdkabelabschnitt wieder zugeschaltet und das Aggregat abgebaut werden. Der defekte Stromwandler soll in den nächsten Tagen erneuert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen