Hoher Sachschaden an Maishäcksler

Lesedauer: 1 Min
 Die Polizei sucht Zeugen.
Die Polizei sucht Zeugen. (Foto: Roland Weihrauch)
Schwäbische Zeitung

Vermutlich an einer Maispflanze hat ein unbekannter Täter in der zurückliegenden Zeit ein Edelstahlrohr mit einem Durchmesser von drei Zentimetern in einem Maisfeld zwischen der B 12 und der K 8013 bei Eisenharz aufgehängt.

Als der Mais am Montagabend gegen 16.20 Uhr geerntet wurde, geriet das Metallrohr in das Mähwerk des Maishäckslers, wodurch nicht nur zwei Dutzend Messer des Mähwerks, sondern auch die Quetschwalzen und der Rahmen der Trommel stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Personen, die bei dem Maisfeld Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Telefon 07522/984-0, zu melden.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen